Salz auf der Haut und Wind um die Nase - Nordsee!

Pfahlbau in der Nordsee in Sankt Peter-Ording am Strand

Der Wind ist kühl, aber die Sonne wärmt - die Wolkendecke, die morgens noch über unserem Campingplatz hing, verzieht sich ins Landesinnere... Wieder einmal Glück gehabt! Also los - Kamera klar gemacht, alle notwendigen Objektive im Rucksack und das Stativ nicht vergessen! Mit entsprechendem Filter entstehen bei langen Belichtungszeiten feine Aufnahmen, ich mag es, wenn die Bewegung des Wassers zu weichen Wellen wird und die Wolken sanft am Himmel ziehen... Ich verwende übrigens LEE-Filter, sind einfach die Besten! Nachdem ich 2x billige Filter gekauft hatte, bin ich dann doch bei der teuren Variante gelandet - da bestätigt sich der gute alte Spruch wieder: Wer billig kauft, kauft doppelt...!
Doch zurück zur Nordsee... Der Strandparkplatz in Ording ist schon gut gefüllt für einen ganz normalen Dienstag, die Hauptsaison hat ja noch gar nicht richtig angefangen. Es tummeln sich schon eine Menge Menschen am Strand, aber wie schon so oft fällt es kaum auf, der Strand ist einfach riesig und so kommt auch heute wieder nicht das Gefühl von Enge auf...

Nachdem wir unser Auto in 3. Reihe geparkt haben (man sollte nie zu dicht an die begrenzenden Pfähle fahren, denn dort ist der Sand oft recht weich und tief und beim Wegfahren erleben hier viele eine böse Überraschung in Form von durchdrehenden Reifen... 😉), gehts zielstrebig zum größten Pfahlbau am Ordinger Strand und meinem absoluten Lieblingsrestaurant: Der Strandbar 54! Dieses Haus auf Stelzen ist nicht nur fotografisch ein Hingucker und sehr beliebtes Fotomotiv, sondern hat auch eine sehr gute Küche und noch netteres Personal! Wir fühlen uns hier immer sehr wohl und haben schon viele nette Gespräche mit anderen Gästen an den langen Tischen auf der Terrasse geführt! Man sitzt draußen unter freiem Himmel bei strahlendem Sonnenschein direkt über der Nordsee - einfach himmlisch!

Aber das ist heute nicht der Grund unseres Strandbesuches - ich will fotografieren! Also los - Stativ aufstellen, Kamera drauf, Filter einsetzen, richtige Belichtung einstellen und los geht's! Der Wind bläst ordentlich, ich spüre die Salzluft im Gesicht, die Wellen tanzen um meine nackten Beine und ich muss aufpassen, dass der Sand unter meinen Füßen mir nicht die Standfestigkeit raubt... Während der Aufnahme schaue ich den Kindern zu, die laut juchzend in die Wellen springen und genau wie ich diese Naturgewalten in vollen Zügen genießen. Weiter draußen beobachte ich Surfer und Kiter, auch sie genießen den Wind und preschen mit ihren Segeln durchs Wasser. Wie immer, wenn ich fotografiere, warten Reinhard und Maex geduldig, bis ich endlich zufrieden die Kamera ausschalte. Überall strahlende Gesichter - dieses Wetter und diese Atmosphäre hier am Strand sind ein Traum! Spaziergänger, Kinder, Sportler, Hunde (natürlich angeleint) - hier hat jeder gerade viel Spaß und vergisst für ein paar Stunden mal Sorgen und Arbeit - hier lässt es sich leben - Salzluft, Wind und Wellen erden uns - es ist einfach wunderbar und ich bin froh und dankbar, dies erleben zu dürfen...

Wildpferde in Bosnien 30.04.-04.05.17

Als ich die Ausschreibung für eine Fotoreise nach Bosnien von Wiebke Haas las, wußte ich sofort, dass ich auf jeden Fall dabei sein wollte! WILDPFERDE!!! Was für ein Traum! Pferde in absolutem Einklang mit der Natur erleben, sie fotografieren zu können...! Ich meldete mich an :).

Und am 30. April ging's los - wir stiegen in Hamburg ins Flugzeug, Zwischenlandung in Düsseldorf und dann weiter nach Split (Kroatien). Dort wurden wir mit PKW's abgeholt und direkt zu unserem Zielort Livno in Bosnien gebracht. 

Wir - das waren neben Wiebke und ihrer Assistentin Annemarie die weltbesten Reisebegleiterinnen Christine, Kathrin und Marion - danke Mädels für die tolle Zeit mit Euch! Was hätten wir bloß gemacht, wenn wir uns nicht so gut verstanden hätten...

Nach dem Kennenlernen von Maksida Vogt, die wie kaum ein anderer diese Pferde kennt und auf jede Frage eine Antwort weiß - danke für alles Maksida - ging es zum gemeinsamen Abendessen und so langsam wuchs die Spannung...!

Am nächsten Morgen ging's erstmal um die Theorie der Pferdefotografie, Wiebke plauderte aus dem Nähkästchen und dann ging's nachmittags endlich los - 2 Ranger fuhren uns in die Berge - weitab jeder Zivilisation! 

Es lässt sich nicht mit Worten beschreiben, wie aufregend es war, als wir das 1. Mal die Herde sahen - ca. 400 Pferde leben dort absolut wild und auf sich allein gestellt - weltweit einzigartig! Es gibt kleine Gruppen, zu denen jeweils 1 Hengst und mehrere Stuten gehören - wieviele Stuten zu einem Hengst gehören, hängt von der Stärke des jeweiligen Hengstes ab. Dazu gehören selbstverständlich Fohlen, wir haben kleine Fohlen gesehen, die vermutlich erst 1 Tag alt waren, dort wird einem bewußt, was diese kleinen Künstler schon können müssen, um zu überleben...  Wege zum Wasser müssen bewältigt werden, der Anschluss an die Herde ist überlebenswichtig! Alte und kranke Tiere werden hier noch auf ganz natürliche Weise durch die Anwesenheit von Wölfen selektiert, diese Pferde brauchen die Menschen nicht! Es wird hier nicht durch Menschen eingegriffen, lediglich eine Bewachung durch Ranger erfolgt inzwischen, soweit dieses möglich ist. Außerdem ist die Einrichtung von Wasserstellen geplant, natürlich abhängig von finanziellen Mitteln... Die Pferde haben genügend Futter, die Hufe waren im top-Zustand, lediglich Wasser wird im Sommer sehr knapp...

Wir waren an 3 Tagen bei den Pferden und jeder von uns hatte sogar einmal direkten Kontakt - die Pferde sind sehr neugierig und haben keine Scheu vor den Menschen, da sie noch keine schlechten Erfahrungen gemacht haben. Wollen wir sehr hoffen, dass dies so bleibt...!

Wer mag, schaut sich mein Video an - eine kurze Zusammenstellung von (Handy)videos und einer Auswahl aus vielen meiner Fotos - viel Spaß!

 

mehr lesen 1 Kommentare

Fotografie oder Bildbearbeitung? Oder Beides? Muss das denn sein...?

In meinen Workshops taucht immer mal wieder die Frage auf, ob denn überhaupt Bildbearbeitung notwendig sei!? Kann man nicht gleich so fotografieren, dass das Bild "fertig" ist und nicht noch einer "langen" Bearbeitung bedarf? Meine Antwort darauf: Ganz klar "Jein"!

Mir ist es ein Anliegen, meine Einstellung zur Bearbeitung von Fotos mit (meinen Lieblingsprogrammen) Adobe Lightroom und Adobe Photoshop hier mal zu erläutern...

Als autodidaktische Fotografin steht für mich die Fotografie im Vordergrund, aber auch eine gute Bildbearbeitung gehört für mich dazu! Damit möchte ich sagen, dass es mir nicht darum geht, flüchtig ein paar Bilder zu schießen, um diese dann am Computer aufzupeppen und in vielerlei Farben zu tauchen.

Mir ist eine saubere Fotografie sehr wichtig, die Belichtung sollte stimmen und auch die Schärfe muss sitzen! Aber es gibt trotz aller richtigen Einstellungen so manches, was am Computer später noch hervorgezaubert werden kann oder auch besser verschwindet, denn manchmal lässt sich eine Bildidee nicht so zu 100% umsetzen, gerade wenn Tiere im Spiel sind, geht's manchmal nicht anders, denken wir z.B. an Zaunpfähle bei einem Pferdeshooting auf der Weide oder eine Schleppleine des Jagdhundes beim Shooting im Wald...

Und es geht um das Säubern der Bilder - oftmals haben Tiere Schmutz im Fell, Dreck am Auge oder es gibt auch mal den ein oder anderen Sensorfleck auf dem Foto, der da eigentlich nix zu suchen hat... 

Aber es geht noch um mehr - eine gute Bildbearbeitung vergleiche ich gern mit einer guten Kosmetik - unterstreiche das Positive und kaschiere das Unvorteilhafte! So handhabe ich es auch mit meinen Fotos - da wird schon ein wenig Glanz ins Fell gezaubert und Konturen werden hervorgehoben und auch mit Licht und manchmal auch mit etwas Farbe nachgeholfen... aber eben in Maßen! Weniger ist da oft mehr! Zur Veranschaulichung habe ich nachstehend mal ein paar "Vorher/Nachher - Vergleiche" erstellt, ich denke, hier wird deutlich, was ich meine. Jedes meiner Fotos wird bearbeitet, vorher geht es nicht raus in die Welt, weder als Foto im www noch als Print an den Kunden. Manche Bearbeitung braucht länger, manche geht schnell, ich schaue dabei nicht auf die Uhr, das Ergebnis zählt hier für mich! 

Download video: MP4 format

mehr lesen 1 Kommentare

Workshop für Einsteiger am 23.04.17

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit - 7 hochmotivierte Teilnehmer machten sich auf den Weg zu uns nach Geesthacht, um endlich vom Automatikmodus ihrer Kamera weg zu kommen und die "Geheimnisse" des Lichts in der Fotografie zu verstehen 😃
Nach ausführlichem Theorieteil im Studio ging es nach einem leckeren Mittagessen (aus der hauseigenen Küche - danke an meinen Mann den "Chefkoch"!) raus an die frische Luft an die Elbe! Dort warteten bereits die gebuchten Models auf uns, vom kleinen Pinscher bis zu 2 großen Doggen, selbst 3 schnelle Windhunde waren dabei! Auf der Tagesordnung standen Portraits und Actionfotos - die hohe Schule der Tierfotografie 😊

Das Wetter war meine größte und einzige Sorge - tagelang hatte ich meine Wetter-Apps gefühlt 100x angeklickt und gehofft und gezittert, dass die Wolken dicht hielten, mehr verlangt man ja schon gar nicht mehr bei der derzeitigen Wetterlage...

Und es hat geholfen! Während es vormittags beim Theorieteil noch regnete und hagelte, blieb es während des gesamten Praxisteils herrlich trocken und sogar die Sonne war recht häufig unser Begleiter! Als wir dann bei der abschließenden Bildbearbeitung wieder gestärkt von Kaffee & Kuchen im Trockenen saßen, regnete es nochmal, aber das war mir - und uns allen! - dann ja sowas von piepegal... 🤣
Es war ein toller Tag mit einer wirklich netten Gruppe und tollen Hunden, vielen Dank an alle! Es macht einfach Spaß, Wissen weiterzugeben und zu sehen und zu erleben, wie so nach und nach der Groschen fällt und gute Ergebnisse auf den Displays zu sehen sind! Nachstehend wie immer ein paar Fotos!

mehr lesen 0 Kommentare

Helgoland Dezember 2016

Am 15. Dezember ging's los! Neun motivierte und gut ausgerüstete Teilnehmer trafen sich in Cuxhaven und pünktlich um 10.30 Uhr legte die "MS Helgoland" ab mit Kurs auf Deutschland einzige Hochseeinsel mitten in der Nordsee! Die Überfahrt war unspektakulär und kurzweilig, so dass wir gutgelaunt die Insel erreichten! 

Aufgrund der früh einsetzenden Dunkelheit entschieden wir uns für einen Rundgang auf dem Oberland, der Vogelfelsen, eigentlich Lummenfelsen genannt, ist zwar im Winter relativ unspektakulär, denn außer ein paar Möwen und den Heidschnucken sind eigentlich keine Tiere dort auffällig, aber gesehen haben sollte man den Felsen schon und schließlich hat man hier die beste Sicht auf die lange Anna und einen tollen Rundumblick auf die Nordsee...

Am nächsten Tag ging's dann aber los! Die kleine Dünenfähre schaukelte recht lebhaft durch die Wellen, um uns auf die vorgelagerte Düne zu den Robben zu bringen. Das gab ordentlich Gejuchze bei allen und ich hatte Mühe, mein Handy festzuhalten, um es nicht der Nordsee zu opfern... ;)

Und dann waren sie da - die unzähligen Robben mit ihren zahlreichen Neugeborenen und die paarungswilligen Bullen, die, wenn sie nicht gerade um eine Kuh buhlen oder mit dem Nebenbuhler kämpfen, vor sich hindösen und gerade mal ein Auge öffnen, um die Lage zu peilen...

Die Geburtenrate auf Helgoland wächst ständig, allein in diesem Winter wurden bereits über 350 Robbengeburten gezählt! 

Es war teilweise schon sehr schwierig, die vorgeschriebenen 30 m Abstand zu den Robben einzuhalten, gerade durch die Paarungszeit ist teilweise auch recht viel Bewegung am Strand und wer es nicht selbst einmal erlebt hat, kann sich kaum vorstellen, wie schnell so eine Robbe werden kann! Die dunkle Zeit wurde genutzt, um in gemütlicher Runde im Hotel offene Fragen zur Bildbearbeitung in Adobe Lightroom und Photoshop zu klären, ich habe meinen Workflow bei der Bildbearbeitung gezeigt und konnte den ein oder anderen Tipp weitergeben.

Wir hatten 4 tolle Tage (incl. An- und Abreisetag) auf Helgoland, die Abende waren gefüllt mit viel Spaß und auch der ein oder andere Eiergrog wurde genossen 😊. Ich bin verliebt in diese Insel, sie hat soviel zu bieten, man muss sich einfach dort wohlfühlen!

 

Nachstehend wie immer ein paar Fotos, es war wieder eine schwere Entscheidung... Außerdem ein kleines Video, ein sehr laienhafter 1. Versuch, mehrere Handyvideos zusammenzuschneiden... Es geht bei dem Video nicht um die Qualität, sondern einzig und allein darum, einen Eindruck zu zeigen!

 

 

mehr lesen 5 Kommentare

Fotografie oder Bildbearbeitung? Oder Beides? Muss das denn sein...?

In meinen Workshops taucht immer mal wieder die Frage auf, ob denn überhaupt Bildbearbeitung notwendig sei!? Kann man nicht gleich so fotografieren, dass das Bild "fertig" ist und nicht noch einer "langen" Bearbeitung bedarf? Meine Antwort darauf: Ganz klar "Jein"!

Mir ist es ein Anliegen, meine Einstellung zur Bearbeitung von Fotos mit (meinen Lieblingsprogrammen) Adobe Lightroom und Adobe Photoshop hier mal zu erläutern...

Als autodidaktische Fotografin steht für mich die Fotografie im Vordergrund, aber auch eine gute Bildbearbeitung gehört für mich dazu! Damit möchte ich sagen, dass es mir nicht darum geht, flüchtig ein paar Bilder zu schießen, um diese dann am Computer aufzupeppen und in vielerlei Farben zu tauchen.

Mir ist eine saubere Fotografie sehr wichtig, die Belichtung sollte stimmen und auch die Schärfe muss sitzen! Aber es gibt trotz aller richtigen Einstellungen so manches, was am Computer später noch hervorgezaubert werden kann oder auch besser verschwindet, denn manchmal lässt sich eine Bildidee nicht so zu 100% umsetzen, gerade wenn Tiere im Spiel sind, geht's manchmal nicht anders, denken wir z.B. an Zaunpfähle bei einem Pferdeshooting auf der Weide oder eine Schleppleine des Jagdhundes beim Shooting im Wald...

Und es geht um das Säubern der Bilder - oftmals haben Tiere Schmutz im Fell, Dreck am Auge oder es gibt auch mal den ein oder anderen Sensorfleck auf dem Foto, der da eigentlich nix zu suchen hat... 

Aber es geht noch um mehr - eine gute Bildbearbeitung vergleiche ich gern mit einer guten Kosmetik - unterstreiche das Positive und kaschiere das Unvorteilhafte! So handhabe ich es auch mit meinen Fotos - da wird schon ein wenig Glanz ins Fell gezaubert und Konturen werden hervorgehoben und auch mit Licht und manchmal auch mit etwas Farbe nachgeholfen... aber eben in Maßen! Weniger ist da oft mehr! Zur Veranschaulichung habe ich nachstehend mal ein paar "Vorher/Nachher - Vergleiche" erstellt, ich denke, hier wird deutlich, was ich meine. Jedes meiner Fotos wird bearbeitet, vorher geht es nicht raus in die Welt, weder als Foto im www noch als Print an den Kunden. Manche Bearbeitung braucht länger, manche geht schnell, ich schaue dabei nicht auf die Uhr, das Ergebnis zählt hier für mich! 

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

1 Kommentare

Workshop für Einsteiger am 23.04.17

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit - 7 hochmotivierte Teilnehmer machten sich auf den Weg zu uns nach Geesthacht, um endlich vom Automatikmodus ihrer Kamera weg zu kommen und die "Geheimnisse" des Lichts in der Fotografie zu verstehen 😃
Nach ausführlichem Theorieteil im Studio ging es nach einem leckeren Mittagessen (aus der hauseigenen Küche - danke an meinen Mann den "Chefkoch"!) raus an die frische Luft an die Elbe! Dort warteten bereits die gebuchten Models auf uns, vom kleinen Pinscher bis zu 2 großen Doggen, selbst 3 schnelle Windhunde waren dabei! Auf der Tagesordnung standen Portraits und Actionfotos - die hohe Schule der Tierfotografie 😊

Das Wetter war meine größte und einzige Sorge - tagelang hatte ich meine Wetter-Apps gefühlt 100x angeklickt und gehofft und gezittert, dass die Wolken dicht hielten, mehr verlangt man ja schon gar nicht mehr bei der derzeitigen Wetterlage...

Und es hat geholfen! Während es vormittags beim Theorieteil noch regnete und hagelte, blieb es während des gesamten Praxisteils herrlich trocken und sogar die Sonne war recht häufig unser Begleiter! Als wir dann bei der abschließenden Bildbearbeitung wieder gestärkt von Kaffee & Kuchen im Trockenen saßen, regnete es nochmal, aber das war mir - und uns allen! - dann ja sowas von piepegal... 🤣
Es war ein toller Tag mit einer wirklich netten Gruppe und tollen Hunden, vielen Dank an alle! Es macht einfach Spaß, Wissen weiterzugeben und zu sehen und zu erleben, wie so nach und nach der Groschen fällt und gute Ergebnisse auf den Displays zu sehen sind! Nachstehend wie immer ein paar Fotos!

0 Kommentare

Helgoland Dezember 2016

Am 15. Dezember ging's los! Neun motivierte und gut ausgerüstete Teilnehmer trafen sich in Cuxhaven und pünktlich um 10.30 Uhr legte die "MS Helgoland" ab mit Kurs auf Deutschland einzige Hochseeinsel mitten in der Nordsee! Die Überfahrt war unspektakulär und kurzweilig, so dass wir gutgelaunt die Insel erreichten! 

Aufgrund der früh einsetzenden Dunkelheit entschieden wir uns für einen Rundgang auf dem Oberland, der Vogelfelsen, eigentlich Lummenfelsen genannt, ist zwar im Winter relativ unspektakulär, denn außer ein paar Möwen und den Heidschnucken sind eigentlich keine Tiere dort auffällig, aber gesehen haben sollte man den Felsen schon und schließlich hat man hier die beste Sicht auf die lange Anna und einen tollen Rundumblick auf die Nordsee...

Am nächsten Tag ging's dann aber los! Die kleine Dünenfähre schaukelte recht lebhaft durch die Wellen, um uns auf die vorgelagerte Düne zu den Robben zu bringen. Das gab ordentlich Gejuchze bei allen und ich hatte Mühe, mein Handy festzuhalten, um es nicht der Nordsee zu opfern... ;)

Und dann waren sie da - die unzähligen Robben mit ihren zahlreichen Neugeborenen und die paarungswilligen Bullen, die, wenn sie nicht gerade um eine Kuh buhlen oder mit dem Nebenbuhler kämpfen, vor sich hindösen und gerade mal ein Auge öffnen, um die Lage zu peilen...

Die Geburtenrate auf Helgoland wächst ständig, allein in diesem Winter wurden bereits über 350 Robbengeburten gezählt! 

Es war teilweise schon sehr schwierig, die vorgeschriebenen 30 m Abstand zu den Robben einzuhalten, gerade durch die Paarungszeit ist teilweise auch recht viel Bewegung am Strand und wer es nicht selbst einmal erlebt hat, kann sich kaum vorstellen, wie schnell so eine Robbe werden kann! Die dunkle Zeit wurde genutzt, um in gemütlicher Runde im Hotel offene Fragen zur Bildbearbeitung in Adobe Lightroom und Photoshop zu klären, ich habe meinen Workflow bei der Bildbearbeitung gezeigt und konnte den ein oder anderen Tipp weitergeben.

Wir hatten 4 tolle Tage (incl. An- und Abreisetag) auf Helgoland, die Abende waren gefüllt mit viel Spaß und auch der ein oder andere Eiergrog wurde genossen 😊. Ich bin verliebt in diese Insel, sie hat soviel zu bieten, man muss sich einfach dort wohlfühlen!

 

Nachstehend wie immer ein paar Fotos, es war wieder eine schwere Entscheidung... Außerdem ein kleines Video, ein sehr laienhafter 1. Versuch, mehrere Handyvideos zusammenzuschneiden... Es geht bei dem Video nicht um die Qualität, sondern einzig und allein darum, einen Eindruck zu zeigen!

 

 

5 Kommentare

1. Hundeweihnachtsmarkt im Hamburger Stadtpark - Wir waren dabei!

Da war ja was los!!

Am 26. und 27.11.16 fand zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt für Hunde im Hamburger Stadtpark, genauer gesagt im dortigen Bäderland, statt! Über 20 Aussteller waren gekommen, vom Leckerchen bis zur Verladerampe wurde den Besuchern alles geboten, da konnte ordentlich eingekauft werden für die geliebten Vierbeiner, was von ca. 15.000 Besuchern auch reichlich genutzt wurde!

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich als Tierfotografin eingeladen wurde und so rückten wir am frühen Samstag morgen bei recht frischen Temperaturen an und bauten mein Studio auf. Eigentlich ja nicht neu, aber doch irgendwie überraschend war für mich die Größe der Pagode, die ich gemietet hatte - 3x3 m sind irgendwie dann doch kleiner als gedacht *kicher*. Also blieb mir nix anderes übrig, als das Studio IN der Pagode aufzubauen, ich selbst allerdings musste raus, um den notwendigen Abstand zu meinem Model zu haben. Mit mir die Softbox, ich bin jetzt noch froh, dass das Wetter so gut mitgemacht hat und es trocken blieb! 

Als alles aufgebaut war ging es um 11 Uhr auch schon los, die ersten Besucher kamen und mit ihnen auch gleich meine ersten Kunden, ich hätte es niemals für möglich gehalten, aber bis zum Ende um 18 Uhr kam ich nicht mehr zum hochgucken! Eine Schlange bildete sich den ganzen Tag über, viele Kunden standen an, um ihren Liebling bei und von mir fotografieren zu lassen! Ich bedanke mich hier nochmals bei allen für ihre Geduld und ihr Vertrauen, das war wirklich der Hammer! Und danke an liebe Freunde und Kunden, die mich zwischendurch mit Kaffee versorgten, wie gut, dass ich auf der Hinfahrt schon ein schnelles Frühstück zu mir genommen hatte, denn bis zum Abend blieb dann der Magen leer - keine Zeit für nix... 

Am nächsten Tag gings wieder pünktlich um 11 Uhr los, der Tag verlief genauso wie der Samstag, bei allerschönstem Sonnenschein nutzten viele Besucher die Gelegenheit und so war auch dieser Tag wieder komplett ausgefüllt und wieder bildete sich eine lange Schlange an meiner Pagode...

Insgesamt waren es 62 Shootings mit anschließender Bildauswahl, da habe ich mir ordentlich Arbeit mit nach Hause genommen! Das wiederum ist auch der Grund für diesen verspäteten Blogeintrag, es war erstmal wichtig, dass alle Kunden ihre Fotos schnellstmöglich bekommen, heute nun geht alles zur Post und dürfte bis zum Wochenende bei allen ankommen :).

Am Samstag war übrigens auch Presse und Fernsehen dort, wir waren sogar im TV! Ich verlinke hier nochmal, vermutlich werden diese Links nicht mehr lange funktionieren, da die Sender ihre Mediathek ständig aktualisieren

NDR HH-Journal: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Hamburgs-erster-Weihnachtsmarkt-fuer-Hunde,hamj52018.html
RTL: http://rtlnord.de/nachrichten/hamburgs-erster-weihnachtsmarkt-fuer-hunde.html#comment

Hamburg1: http://www.hamburg1.de/nachrichten/30325/1_Adventswochenende_in_Hamburg.html

 

Hier noch ein paar Handyfotos vom Stand, bevor es dann losging...

2 Kommentare

X-MAS SHOOTINGS in der Hundeschule Halstenbek-Rellingen und bei Inke. in Meldorf

Bereits im Oktober war ich nun bereits im 3. Jahr in der Hundeschule Halstenbek-Rellingen zum Weihnachtsshooting. Es war wieder so ein toller Tag mit so vielen unterschiedlichen und lieben Hunden! Der Seminarraum der Hundeschule ist super geeignet, groß, warm, mit Stromversorgung - ich kann dort problemlos mein Studio aufbauen und auch für die anschließende Bildauswahl ist es für Kunden und mich bequem und ideal :). Um 9.00 Uhr ging's schon los, 10 Shootings mit aufgeregten und entspannten, schüchternen und aufgekratzten Pfoten und teilweise auch mit ihren Menschen haben mich ordentlich gefordert und mal wieder richtig viel Spaß gemacht! Vielen lieben Dank an alle, die dabei waren, vor allem aber an meine tolle Gastgeberin Heika Schröter von der Hundeschule, bei Euch ist es immer richtig schön!! 

 

Schon im Sommer geplant haben wir das Shooting bei Inke. in Meldorf. Inke eröffnete am 1. Oktober ihren neuen Hundeladen mit tollen selbstgenähten Artikeln rund um den Hund und da haben wir ausgeheckt, ihren Kunden ein Fotoshooting anzubieten, jetzt in der Vorweihnachtszeit ist es einfach immer wieder eine tolle Gelegenheit, für Familie und Freunde Fotos von seinem Liebling machen zu lassen und zu Weihnachten als Kalender oder Foto zu verschenken. Und weil diese Idee so super angenommen wurde, war der Samstag ruck zuck ausgebucht und so war ich bereits ab Freitag mittag dort beschäftigt! Es waren 1 1/2 wirklich tolle Tage! Mit Familienanschluss, einer so netten und tollen Gastgeberin und wirklich auch wieder tollen Pfoten! 

 

Aus beiden Shootingterminen habe ich jeweils eine Galerie erstellt - es sind wieder so viele tolle Fotos entstanden, die Hunde haben so super mitgemacht, ich liebe meinen Beruf! 

Und da ich immer wieder gefragt werde, ob ich auch Menschen mit Hund fotografiere - ja natürlich! Gern auch Kinder, auch bei diesen Shootings waren wieder einige Kinder dabei, leider habe ich nicht die Freigabe bekommen, so dass ich die wirklich zum Teil so unglaublich süßen Fotos nicht zeigen kann. Aber natürlich akzeptiere und verstehe ich diese Entscheidung, Kinderfotos im Internet sind eben schon ein sehr brisantes Thema...

0 Kommentare

Fotografie oder Bildbearbeitung? Oder Beides? Muss das denn sein...?

In meinen Workshops taucht immer mal wieder die Frage auf, ob denn überhaupt Bildbearbeitung notwendig sei!? Kann man nicht gleich so fotografieren, dass das Bild "fertig" ist und nicht noch einer "langen" Bearbeitung bedarf? Meine Antwort darauf: Ganz klar "Jein"!

Mir ist es ein Anliegen, meine Einstellung zur Bearbeitung von Fotos mit (meinen Lieblingsprogrammen) Adobe Lightroom und Adobe Photoshop hier mal zu erläutern...

Als autodidaktische Fotografin steht für mich die Fotografie im Vordergrund, aber auch eine gute Bildbearbeitung gehört für mich dazu! Damit möchte ich sagen, dass es mir nicht darum geht, flüchtig ein paar Bilder zu schießen, um diese dann am Computer aufzupeppen und in vielerlei Farben zu tauchen.

Mir ist eine saubere Fotografie sehr wichtig, die Belichtung sollte stimmen und auch die Schärfe muss sitzen! Aber es gibt trotz aller richtigen Einstellungen so manches, was am Computer später noch hervorgezaubert werden kann oder auch besser verschwindet, denn manchmal lässt sich eine Bildidee nicht so zu 100% umsetzen, gerade wenn Tiere im Spiel sind, geht's manchmal nicht anders, denken wir z.B. an Zaunpfähle bei einem Pferdeshooting auf der Weide oder eine Schleppleine des Jagdhundes beim Shooting im Wald...

Und es geht um das Säubern der Bilder - oftmals haben Tiere Schmutz im Fell, Dreck am Auge oder es gibt auch mal den ein oder anderen Sensorfleck auf dem Foto, der da eigentlich nix zu suchen hat... 

Aber es geht noch um mehr - eine gute Bildbearbeitung vergleiche ich gern mit einer guten Kosmetik - unterstreiche das Positive und kaschiere das Unvorteilhafte! So handhabe ich es auch mit meinen Fotos - da wird schon ein wenig Glanz ins Fell gezaubert und Konturen werden hervorgehoben und auch mit Licht und manchmal auch mit etwas Farbe nachgeholfen... aber eben in Maßen! Weniger ist da oft mehr! Zur Veranschaulichung habe ich nachstehend mal ein paar "Vorher/Nachher - Vergleiche" erstellt, ich denke, hier wird deutlich, was ich meine. Jedes meiner Fotos wird bearbeitet, vorher geht es nicht raus in die Welt, weder als Foto im www noch als Print an den Kunden. Manche Bearbeitung braucht länger, manche geht schnell, ich schaue dabei nicht auf die Uhr, das Ergebnis zählt hier für mich! 

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

1 Kommentare

Workshop für Einsteiger am 23.04.17

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit - 7 hochmotivierte Teilnehmer machten sich auf den Weg zu uns nach Geesthacht, um endlich vom Automatikmodus ihrer Kamera weg zu kommen und die "Geheimnisse" des Lichts in der Fotografie zu verstehen 😃
Nach ausführlichem Theorieteil im Studio ging es nach einem leckeren Mittagessen (aus der hauseigenen Küche - danke an meinen Mann den "Chefkoch"!) raus an die frische Luft an die Elbe! Dort warteten bereits die gebuchten Models auf uns, vom kleinen Pinscher bis zu 2 großen Doggen, selbst 3 schnelle Windhunde waren dabei! Auf der Tagesordnung standen Portraits und Actionfotos - die hohe Schule der Tierfotografie 😊

Das Wetter war meine größte und einzige Sorge - tagelang hatte ich meine Wetter-Apps gefühlt 100x angeklickt und gehofft und gezittert, dass die Wolken dicht hielten, mehr verlangt man ja schon gar nicht mehr bei der derzeitigen Wetterlage...

Und es hat geholfen! Während es vormittags beim Theorieteil noch regnete und hagelte, blieb es während des gesamten Praxisteils herrlich trocken und sogar die Sonne war recht häufig unser Begleiter! Als wir dann bei der abschließenden Bildbearbeitung wieder gestärkt von Kaffee & Kuchen im Trockenen saßen, regnete es nochmal, aber das war mir - und uns allen! - dann ja sowas von piepegal... 🤣
Es war ein toller Tag mit einer wirklich netten Gruppe und tollen Hunden, vielen Dank an alle! Es macht einfach Spaß, Wissen weiterzugeben und zu sehen und zu erleben, wie so nach und nach der Groschen fällt und gute Ergebnisse auf den Displays zu sehen sind! Nachstehend wie immer ein paar Fotos!

0 Kommentare

Helgoland Dezember 2016

Am 15. Dezember ging's los! Neun motivierte und gut ausgerüstete Teilnehmer trafen sich in Cuxhaven und pünktlich um 10.30 Uhr legte die "MS Helgoland" ab mit Kurs auf Deutschland einzige Hochseeinsel mitten in der Nordsee! Die Überfahrt war unspektakulär und kurzweilig, so dass wir gutgelaunt die Insel erreichten! 

Aufgrund der früh einsetzenden Dunkelheit entschieden wir uns für einen Rundgang auf dem Oberland, der Vogelfelsen, eigentlich Lummenfelsen genannt, ist zwar im Winter relativ unspektakulär, denn außer ein paar Möwen und den Heidschnucken sind eigentlich keine Tiere dort auffällig, aber gesehen haben sollte man den Felsen schon und schließlich hat man hier die beste Sicht auf die lange Anna und einen tollen Rundumblick auf die Nordsee...

Am nächsten Tag ging's dann aber los! Die kleine Dünenfähre schaukelte recht lebhaft durch die Wellen, um uns auf die vorgelagerte Düne zu den Robben zu bringen. Das gab ordentlich Gejuchze bei allen und ich hatte Mühe, mein Handy festzuhalten, um es nicht der Nordsee zu opfern... ;)

Und dann waren sie da - die unzähligen Robben mit ihren zahlreichen Neugeborenen und die paarungswilligen Bullen, die, wenn sie nicht gerade um eine Kuh buhlen oder mit dem Nebenbuhler kämpfen, vor sich hindösen und gerade mal ein Auge öffnen, um die Lage zu peilen...

Die Geburtenrate auf Helgoland wächst ständig, allein in diesem Winter wurden bereits über 350 Robbengeburten gezählt! 

Es war teilweise schon sehr schwierig, die vorgeschriebenen 30 m Abstand zu den Robben einzuhalten, gerade durch die Paarungszeit ist teilweise auch recht viel Bewegung am Strand und wer es nicht selbst einmal erlebt hat, kann sich kaum vorstellen, wie schnell so eine Robbe werden kann! Die dunkle Zeit wurde genutzt, um in gemütlicher Runde im Hotel offene Fragen zur Bildbearbeitung in Adobe Lightroom und Photoshop zu klären, ich habe meinen Workflow bei der Bildbearbeitung gezeigt und konnte den ein oder anderen Tipp weitergeben.

Wir hatten 4 tolle Tage (incl. An- und Abreisetag) auf Helgoland, die Abende waren gefüllt mit viel Spaß und auch der ein oder andere Eiergrog wurde genossen 😊. Ich bin verliebt in diese Insel, sie hat soviel zu bieten, man muss sich einfach dort wohlfühlen!

 

Nachstehend wie immer ein paar Fotos, es war wieder eine schwere Entscheidung... Außerdem ein kleines Video, ein sehr laienhafter 1. Versuch, mehrere Handyvideos zusammenzuschneiden... Es geht bei dem Video nicht um die Qualität, sondern einzig und allein darum, einen Eindruck zu zeigen!

 

 

5 Kommentare

1. Hundeweihnachtsmarkt im Hamburger Stadtpark - Wir waren dabei!

Da war ja was los!!

Am 26. und 27.11.16 fand zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt für Hunde im Hamburger Stadtpark, genauer gesagt im dortigen Bäderland, statt! Über 20 Aussteller waren gekommen, vom Leckerchen bis zur Verladerampe wurde den Besuchern alles geboten, da konnte ordentlich eingekauft werden für die geliebten Vierbeiner, was von ca. 15.000 Besuchern auch reichlich genutzt wurde!

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich als Tierfotografin eingeladen wurde und so rückten wir am frühen Samstag morgen bei recht frischen Temperaturen an und bauten mein Studio auf. Eigentlich ja nicht neu, aber doch irgendwie überraschend war für mich die Größe der Pagode, die ich gemietet hatte - 3x3 m sind irgendwie dann doch kleiner als gedacht *kicher*. Also blieb mir nix anderes übrig, als das Studio IN der Pagode aufzubauen, ich selbst allerdings musste raus, um den notwendigen Abstand zu meinem Model zu haben. Mit mir die Softbox, ich bin jetzt noch froh, dass das Wetter so gut mitgemacht hat und es trocken blieb! 

Als alles aufgebaut war ging es um 11 Uhr auch schon los, die ersten Besucher kamen und mit ihnen auch gleich meine ersten Kunden, ich hätte es niemals für möglich gehalten, aber bis zum Ende um 18 Uhr kam ich nicht mehr zum hochgucken! Eine Schlange bildete sich den ganzen Tag über, viele Kunden standen an, um ihren Liebling bei und von mir fotografieren zu lassen! Ich bedanke mich hier nochmals bei allen für ihre Geduld und ihr Vertrauen, das war wirklich der Hammer! Und danke an liebe Freunde und Kunden, die mich zwischendurch mit Kaffee versorgten, wie gut, dass ich auf der Hinfahrt schon ein schnelles Frühstück zu mir genommen hatte, denn bis zum Abend blieb dann der Magen leer - keine Zeit für nix... 

Am nächsten Tag gings wieder pünktlich um 11 Uhr los, der Tag verlief genauso wie der Samstag, bei allerschönstem Sonnenschein nutzten viele Besucher die Gelegenheit und so war auch dieser Tag wieder komplett ausgefüllt und wieder bildete sich eine lange Schlange an meiner Pagode...

Insgesamt waren es 62 Shootings mit anschließender Bildauswahl, da habe ich mir ordentlich Arbeit mit nach Hause genommen! Das wiederum ist auch der Grund für diesen verspäteten Blogeintrag, es war erstmal wichtig, dass alle Kunden ihre Fotos schnellstmöglich bekommen, heute nun geht alles zur Post und dürfte bis zum Wochenende bei allen ankommen :).

Am Samstag war übrigens auch Presse und Fernsehen dort, wir waren sogar im TV! Ich verlinke hier nochmal, vermutlich werden diese Links nicht mehr lange funktionieren, da die Sender ihre Mediathek ständig aktualisieren

NDR HH-Journal: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Hamburgs-erster-Weihnachtsmarkt-fuer-Hunde,hamj52018.html
RTL: http://rtlnord.de/nachrichten/hamburgs-erster-weihnachtsmarkt-fuer-hunde.html#comment

Hamburg1: http://www.hamburg1.de/nachrichten/30325/1_Adventswochenende_in_Hamburg.html

 

Hier noch ein paar Handyfotos vom Stand, bevor es dann losging...

2 Kommentare

X-MAS SHOOTINGS in der Hundeschule Halstenbek-Rellingen und bei Inke. in Meldorf

Bereits im Oktober war ich nun bereits im 3. Jahr in der Hundeschule Halstenbek-Rellingen zum Weihnachtsshooting. Es war wieder so ein toller Tag mit so vielen unterschiedlichen und lieben Hunden! Der Seminarraum der Hundeschule ist super geeignet, groß, warm, mit Stromversorgung - ich kann dort problemlos mein Studio aufbauen und auch für die anschließende Bildauswahl ist es für Kunden und mich bequem und ideal :). Um 9.00 Uhr ging's schon los, 10 Shootings mit aufgeregten und entspannten, schüchternen und aufgekratzten Pfoten und teilweise auch mit ihren Menschen haben mich ordentlich gefordert und mal wieder richtig viel Spaß gemacht! Vielen lieben Dank an alle, die dabei waren, vor allem aber an meine tolle Gastgeberin Heika Schröter von der Hundeschule, bei Euch ist es immer richtig schön!! 

 

Schon im Sommer geplant haben wir das Shooting bei Inke. in Meldorf. Inke eröffnete am 1. Oktober ihren neuen Hundeladen mit tollen selbstgenähten Artikeln rund um den Hund und da haben wir ausgeheckt, ihren Kunden ein Fotoshooting anzubieten, jetzt in der Vorweihnachtszeit ist es einfach immer wieder eine tolle Gelegenheit, für Familie und Freunde Fotos von seinem Liebling machen zu lassen und zu Weihnachten als Kalender oder Foto zu verschenken. Und weil diese Idee so super angenommen wurde, war der Samstag ruck zuck ausgebucht und so war ich bereits ab Freitag mittag dort beschäftigt! Es waren 1 1/2 wirklich tolle Tage! Mit Familienanschluss, einer so netten und tollen Gastgeberin und wirklich auch wieder tollen Pfoten! 

 

Aus beiden Shootingterminen habe ich jeweils eine Galerie erstellt - es sind wieder so viele tolle Fotos entstanden, die Hunde haben so super mitgemacht, ich liebe meinen Beruf! 

Und da ich immer wieder gefragt werde, ob ich auch Menschen mit Hund fotografiere - ja natürlich! Gern auch Kinder, auch bei diesen Shootings waren wieder einige Kinder dabei, leider habe ich nicht die Freigabe bekommen, so dass ich die wirklich zum Teil so unglaublich süßen Fotos nicht zeigen kann. Aber natürlich akzeptiere und verstehe ich diese Entscheidung, Kinderfotos im Internet sind eben schon ein sehr brisantes Thema...

0 Kommentare

Test Wandbild (Alu-Dibond) von Saal-Digital

Seit Jahren bereits bestelle ich meine eigenen und auch die Wandbilder für meine Kunden bei Saal-Digital und bin immer sehr zufrieden gewesen! So war es für mich keine Frage, mich auch zu bewerben, als Saal-Digital Tester für Wandbilder suchte! 

Ich mag die Alu-Dibond Oberfläche sehr gern und so entschied ich mich auch diesmal für diese Variante. Aber dann kam doch ein Problem auf mich zu: Für welches Motiv sollte ich mich bloss entscheiden??? Stundenlanges "wühlen" auf meinen Festplatten, Hundebilder hängen hier eigentlich schon zu Genüge, also entschieden wir uns für ein Motiv meines Lieblingsstrandes in Sankt Peter-Ording! Die Aufnahme entstand im Dez. 2015 an einem kalten Tag, die Sonne konnte sich nicht so richtig entscheiden, so dass ein verschleierter Wolkenhimmel ein weiches, diffuses und sehr stimmungsvolles Licht zauberte und ich mal wieder die Kamera gar nicht mehr vom Auge wegbekam...

Ich entschied mich für die Größe 60x90 cm mit Profi-Aufhängung. 

Die Software ist wie immer leicht und übersichtlich zu bedienen, so dass die Bestellung kein Problem war und ist. Auch die Lieferzeit war wie gewohnt kurz, schnell und zuverlässig wie immer 😀

Tja und die Qualität? Bombe! Das Foto (hier abfotografiert vom gelieferten Wandbild) ist in den Farben brillant und sauber, selbst feinste Farbnuancen werden wiedergegeben! Die Aufhängung ist super, bei uns hängt das Bild an einer Bilderschiene, die Profi-Aufhängung lässt sich dafür super gut nutzen! Ich bin nach wie vor begeistert von der Schnelligkeit und sehr sauberen Arbeit von Saal-Digital - meine Bestellungen gehen weiterhin nur an diese Adresse! Alle Daumen hoch! 👍

0 Kommentare

Test Fotobuch Saal-Digital

Heute kam es an, mein neues Fotobuch von #SaalDigital! Bei dem Aufruf, als Tester für ein Fotobuch teilzunehmen, war meine Bewerbung auf Zuspruch gestoßen und ich nutzte diese Gelegenheit, mir ein neues Portfolio-Buch zuzulegen.

 

Gesagt, getan - ich entschied mich für ein Fotobuch im A4 Format, man kann hier 26 Seiten füllen, aber auch weitere Seiten hinzufügen, so kam ich dann auf 56 Seiten, im Querformat. 

Cover und Rückseite habe ich matt gewählt, die Fotos auf den Innenseiten sind hochglanz.

 

Die Software bietet schon soviele Möglichkeiten und ist wirklich sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Diverse Layoutvorschläge für die Anordnung der Fotos stehen zur Auswahl, aber auch individuelle Layouts und Designs lassen sich problemlos anlegen und auch speichern. Und natürlich lassen sich auch Texte einfügen, diese Möglichkeit habe ich nur auf Seite 1 und 2 und auf dem Buchrücken gewählt, ansonsten halte ich es hier mit dem guten alten Sprichwort "Bilder sagen mehr als 1000 Worte". 

 

Bestellt habe ich das Buch am Sonntag Abend, bereits am Vormittag des Folgetages erhielt ich die Versandbenachrichtigung per Mail. Die Verpackung ist stoßfest und schützend, das Fotobuch ist in eine Plastikfolie eingeschweißt, dann zusätzlich in eine weitere Schutzhülle gepackt und schlussendlich durch einen Kartonumschlag gut geschützt.

Der Umweltgedanke "Plastik vermeiden" kam mir beim Auspacken schon kurz in den Sinn, allerdings wüßte ich ehrlich gesagt hier auch noch keine Alternative...

So, ausgepackt und dann war nur noch Freude da! Das Buch gefällt mir in allen Belangen zu 100%! Die Haptik ist toll, es fasst sich wirklich richtig gut an, der Druck ist absolut spitzenmäßig, die Farben stimmen perfekt, die Brillanz der Hochglanzbilder ist hervorragend und beeindruckend! Auch die Verarbeitung ist absolut gelungen, es entsteht kein Pfalz in der Mitte des Buches, durch eine professionelle Klebetechnik sehen auch Fotos, die über beide Seiten gehen, absolut top aus und lassen mich fast vergessen, dass es eine Doppelseite ist. 

Da ich auch für meine Kunden Fotobücher anfertige, ist es mir wichtig, dass auf dem Buch kein Barcode oder Logo des Labors erscheint - hier bietet die Fa. Saal-Digital die Möglichkeit, den Barcode gegen Aufpreis wegzulassen. Wäre natürlich noch schöner, wenn dies grundsätzlich so wäre und ich mir die 5€ Aufpreis hierfür sparen könnte, aber vielleicht ändert sich das Angebot hier ja noch, wer weiß... ;)

Alles in allem bin ich restlos begeistert und freue mich, meinen Kunden und Interessenten nun zukünftig ein aktuelles Portfolio-Buch präsentieren zu können. Und selbstverständlich werde ich auch zukünftig beim Labor meines Vertrauens bleiben - einmal Saal-Digital - immer Saal-Digital! Danke!

PS: Demnächst gibt's hier einen Bericht zum Wandbild von Saal-Digital, auch hierfür durfte ich als Tester tätig werden - ich freue mich schon, die Versandbestätigung kam heute... :)
Hier noch einige Aufnahmen meines neuen Buches - natürlich gibt ein Foto die Qualität nicht zu 100% wieder, aber ich denke, es ist erkennbar, wie schön es geworden ist!

0 Kommentare

Shootings auf Sylt

Fotoshooting auf Sylt mit Tierpfoto
Kann ich jetzt los?

Im April waren wir auf Sylt, dort waren ein paar freie Tage drin, die ich ausgiebig mit Fotografieren der schönen Insel verbracht habe! Aber ein paar Kunden hatten auch Shootings gebucht und dieses Mal musste ich zwar wieder Termine schieben, weil es (wie fast immer, wenn ich auf Sylt bin) regnete, aber dann hatten wir doch noch Glück und allerfeinstes Shootingwetter :). Hier zeige ich Euch ein paar Fotos meiner schicken Models - danke an alle, die dabei waren!

1 Kommentare

UMWELTFOTOFESTIVAL HORIZONTE ZINGST 2016

Und wir waren (wieder) dabei! 😃 

Am Montag war es endlich soweit (auf die ersten 2 Festivaltage haben wir leider verzichten müssen, da ich in HH bei der Messe fotografiert habe). Bei allerschönstem Wetter erreichten wir Zingst und starteten in 7 tolle Tage!

 

Es ist irgendwie faszinierend - in Zingst haben immer alle gute Laune, das Wetter ist super, die Leute alle super nett, dazu die tolle Location direkt am Strand, eine tolle Natur rundherum, 3 Tage Fotomarkt mit gut gelaunten Verkäufern, bekannte und neue Gesichter, tolle Gespräche, neue Perspektiven... es passt einfach alles in Zingst!

Danke an alle Teilnehmer in meinen Workshops "Vierbeiner im Fokus - Aktion" und "Vierbeiner im Fokus - Portraits"!

Alle waren hochmotiviert, wir hatten tolle Hundemodels, unser Senior Paul hat toll durchgehalten und ist fit wie lange nicht - hach, ich gerate ins Schwärmen, aber es war auch wirklich toll! Und wie Ihr auf dem Foto links seht, wurden sogar die Hunde interviewt ;) Junior bei seinem ersten Interview - voll der Profi! ;)

Danke an die Organisatoren, danke an das tolle und immer gut gelaunte Filmteam - wir freuen uns jetzt schon tierisch auf's nächste Jahr und dann feiern wir ein Doppeljubiläum - 10 Jahre Horizonte Zingst und 10 Jahre Tierpfoto! 😉

 

Es sind mal wieder ein paar Fotos mehr geworden... Ich fotografiere bei den Workshops mit, da die Besitzer der Modelhunde als Dankeschön Fotos bekommen.

Hier seht Ihr also meine Werke, im nächsten Abschnitt zeige ich dann einige Fotos der Teilnehmer!

Bitte die Fotos für eine größere und vollständige Ansicht anklicken!

Und hier (unten) kommen nun die Fotos der Teilnehmer aus den Workshops "Vierbeiner im Fokus - Action" und "Vierbeiner im Fokus - Portraits". 

Beide Workshops starteten mit einem ausführlichen Theorieteil, in denen ich die Einstellungen für die manuelle Fotografie erläutere, Blende, Verschlusszeit, ISO, AF, etc. werden ausführlich erklärt. Und dann ging's auch schon los - die Kameras wurden eingestellt und alle haben wirklich tolle Bilder gemacht! Die Actionfotografie ist wirklich die hohe Schule der Tierfotografie, da braucht es viel Übung, dazu die manuelle Einstellung, die für viele Neuland war - da rauchten die Köpfe ;).

Im Portrait-Workshop ging es darum, den Blick zu schulen für geeignete Locations. Bei einem Spaziergang durch Zingst fanden sich einige schöne Plätze, an denen wir die Hunde fotografieren konnten, natürlich stand dabei die Sicherheit an erster Stelle, denn in der Stadt war eine Menge los - viele Auto- u. Fahrradfahrer waren unterwegs! Fotos: Teilnehmer, Bearbeitung: Annett Mirsberger
Bitte die Fotos für eine größere und vollständige Ansicht anklicken!

Hier noch der Link zum Video, das das tolle Filmteam aus Zingst wieder gedreht hat. Abends bei der Bilderflut am Strand (riesengroße Leinwand, auf der u.a. Impressionen und Workshopergebnisse gezeigt werden) wurde es gezeigt, danach folgten die Fotos der Teilnehmer. Es war wieder super!

(Die Qualität der Videos ist nicht gut, nein - sie ist sogar schlecht 😬, ich habe mit iPhone von der Leinwand abgefilmt!)

Link 1: Workshop Actionfotografie:  https://youtu.be/nTV0quGcmbY

Link 2: Workshop Portraitfotografie: https://youtu.be/sWpW5csBAa0

0 Kommentare

FOTOREISE NACH HELGOLAND

Am 14. April war es soweit - wir starteten zu dritt nach Helgoland, um 4 spannende und fröhliche Tage miteinander zu verbringen. Eins sei schon mal vorweg gesagt: Soviel Wind, frische Luft und Entspannung hatte ich schon lange nicht mehr! Und ein paar Lachfalten sind auch wieder dazu gekommen 😀

Um 7.00 Uhr ging's los, Reinhard kutschierte uns zu den Landungsbrücken und pünktlich um 8.30 h legte der Halunder Jet in Hamburg ab. Die Überfahrt war unspektakulär und ruhig, da schmeckte der Kaffee und die Vorfreude stieg! 

Helgoland erwartete uns! Im Nebel! Lummenfelsen und die lange Anne waren im dicken Nebel verschwunden, Tölpel und Co. kaum zu sehen. Doch wir haben unermüdlich fotografiert, Tölpel im Nebel hat auch was! Und das zahlte sich aus, denn nach einigen Stunden lichtete sich der Nebel und ließ die Sonne durch! Gar nicht viel später zogen dann wieder Nebelschwaden auf - ein unbeschreiblicher Anblick! Leider hatte ich alles außer dem großen Tele im Hotel gelassen (wollte ja eigentlich erstmal nur ein paar Tölpel fotografieren...). Also musste das Handy her, erstaunlich, was für eine Qualität da mittlerweile rauskommt, aber mein WW wäre mir lieber gewesen...

Als unsere Finger kalt genug waren (da oben war es echt recht frisch), ging es wieder zurück, wir mussten uns dringend aufwärmen, was hilft da besser als der Helgoländer Eiergrog! Verdammt lecker, der schmeckte uns allen! Dann auf's Zimmer, Bilder sichern und kurze Pause. Als wir uns zum Essen wiedersahen, glühten die Köpfe, die Fahrstuhlfrau wußte sofort Bescheid, so wie wir kicherten, war ihr klar "na, gab's Eiergrog?" Herrlich :). 

Nächsten Tag warteten die Robben auf uns - ich hatte sie bisher nur im Winter erlebt - jetzt war es ganz anders! Sie lagen müde und entspannt in großen Gruppe am Strand, im Winter ist deutlich mehr Bewegung durch die Geburten und Paarungszeit, für die Fotografie natürlich deutlich interessanter. Aber uns hat's trotzdem gut gefallen - wir passten uns den Robben an und machten es uns am menschenleeren Strand gemütlich - vor uns die Nordsee, über uns die Sonne und das Auge am Sucher mit Blick auf Robben - da schlägt jedes Fotografenherz höher! Nach Stärkung im Dünencafé amüsierten uns noch spielende Robben, die sind ja so neugierig - herrlich! Sie tauchten immer wieder ab, um an anderer Stelle ihre Nase wieder über die Wasseroberfläche zu halten, damit sie uns im Blick behielten. Für uns unbeschreiblich und nochmal eine fotografische Herausforderung, die kleinen Köpfe in den Wellen scharf zu erwischen. 

Am Samstag vormittag hatten wir Regen - ideal, denn wir hatten uns Bildbesprechung und Bildbearbeitung vorgenommen - das passte wie die Faust auf's Auge. Mittags kam die Sonne wieder raus und die Regenwolken waren verschwunden - also Kamerarucksack geschnappt und los! Und dann wurden wir gleich doppelt überrascht - erst von einem so starken Wind, wie ich ihn noch nicht erlebt habe - wir konnten uns wirklich kaum auf den Beinen halten oben auf dem Felsen! Aber das konnte uns natürlich von nix abhalten, kichernd und voller Elan kämpften wir uns in Richtung Lummenfelsen, als sich plötzlich die 2. Überraschung in mein Blickfeld schob - Regine! Von einem bis zum anderen Ohr breit grinsend - Überraschung gelungen! Und sie war nicht allein gekommen, sondern hatte Kerstin mitgebracht - beide sind seit dem 1. Einsteigerkurs bei mir treue Kundinnen und liebe Freundinnen geworden. Wir zogen zu viert weiter und genossen die Naturgewalten - Sonne, Wind, Kreischen der Basstölpel - einfach großartig!!! 

Und dann war er auch schon da - der letzte Tag... Sonntag! Wieder strahlend blauer Himmel, nach dem Frühstück saßen wir draußen in der Sonne und genossen nochmal unser Leben ☀️😊. Einige Besorgungen wurden gemacht, offene Fragen zur Fotografie u. Bildbearbeitung geklärt und besprochen und dann das letzte Mal zum Lummenfelsen... Die letzten Fotos entstanden, es wurden Objektive getauscht und ausprobiert und dann gemeinschaftlich beschlossen, dass ein letzter Eiergrog fällig wäre und wir ganz in Ruhe bis zur Abfahrt den Tag ausklingen lassen sollten. So geschah es also und um 16.30h legte der Halunder Jet in Helgoland ab und es ging gen Heimat. Und dann kam in Cuxhaven die Nachricht, auf die ich/wir die ganzen Tage gewartet und gehofft hatten: Der Albatros war gesichtet worden - mittags um 14.02 h auf dem Lummenfelsen! Wir saßen zu der Zeit entspannt im Café im Unterland - nichtsahnend... Tja, sollte halt nicht sein, es wäre ein krönender Abschluß der Reise geworden, die ganzen Tage hatte ich so ein gutes Gefühl, dass wir ihn zu sehen bekommen, mein Gefühl hat mich nicht getäuscht, wir haben nur die Zeit nicht richtig abgesprochen der Herr Albatros und ich 😬. 

Aber es waren unbeschreiblich schöne 4 Tage und ich freue mich jetzt schon auf meine Rückkehr nach Helgoland - diese Insel ist immer eine Reise wert!

Und es gibt auch schon ein Datum: vom 15.-18.12.16 findet die nächste FOTOREISE NACH HELGOLAND statt - Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen!  So, nun kommen noch "ein paar" Fotos, ich konnte mich nicht entscheiden, es sind wieder viel zu viele geworden - macht es Euch gemütlich und genießt einfach... Viel Spaß!  Bilder bitte anklicken zum vergrößern!!

1 Kommentare

ANTI-PELZ-DEMO IN HAMBURG 

Gestern, am 6. Februar 2016, fand auf Initiative des HTV (Hamburger Tierschutzverein) gemeinsam mit Animals United eine Anti-Pelzdemo auf dem Hamburger Rathausmarkt statt. Ich kopiere hier zur Erklärung den Text von Animals United aus facebook hinein:

"ERSCHLAGEN. ERSTICKT. VERGAST. LEBENDIG GEHÄUTET & ABGEZOGEN.

Für einen Pelzmantel werden bis zu 20 Füchse / 60 Nerze / 50 Waschbären / 200 Chinchillas grausam und blutig getötet. Jährlich sterben ca. 50 Mio. Tiere nur für die Pelzindustrie. Sie werden in der Regel vergast, vergiftet, durch Genickbruch oder Stromschläge brutal und grausam getötet. Ihre Pelze landen häufig vorsätzlich falsch deklariert als "Kunstpelz" oder "Textil" in deutschen Modegeschäften und Kaufhäusern. Hinter vielen Produkten verbirgt sich Echtpelz: Jackenkapuzen, Accessoires, Westen und Schuhe. Selbst die Verkäufer_innen sind oft ahnungslos. Vorsicht: Echtpelz kostet heutzutage nur noch wenige Euro und ist sogar in Ramschläden und Discountern zu finden! Pelz ist kein Abfallprodukt! Die Tiere werden extra dafür gezüchtet, gequält und getötet!" Zitat Ende
Da auch wir uns mit dieser Einstellung identifizieren und gegen dieses völlig unsinnige und extrem brutale Töten und auch die Haltungsbedingungen dieser Tiere für absolut widerwärtig und grausam halten, waren wir vor Ort, um unsere Empathie auszudrücken. Ich habe ein paar Fotos gemacht, die ich den Veranstaltern zur Verfügung stellen werde. 

0 Kommentare

Etwas verspätet, aber von Herzen: FROHES NEUES JAHR!

Du meine Güte, was rennt die Zeit...! Nun sind wir schon wieder im Februar und der letzte Eintrag vom November 2015! Da könnte man ja denken, dass hier nix los war - falsch! Hier war viel los und so bin ich mal wieder nicht zum schreiben gekommen... Und ich gebe zu - ein wenig Urlaub war auch mal nötig! Schöne Ausflüge mit lieben Freunden an Nord- u. Ostsee haben wir gemacht, natürlich war auch die Kamera immer mit dabei... 😊

Der Winter ist ja immer ein wenig die Zeit für die Bildbearbeitung-Workshops. Also standen auch im Dezember 2 Workshops (Adobe LR u. Adobe Photoshop) im Kalender, hier rauchten ordentlich die Köpfe in meinem Studio :). 

Dann gab es noch ein weiteres Weihnachtsshooting, wie im letzten Jahr war der Tag in der Hundeschule in Halstenbek-Rellingen bei Heika Schröder  Es hat wieder ganz viel Spaß gemacht und auch alle Hunde waren toll! 

Dazu noch Shootings in meinem Studio, ein Spezialauftrag einer lieben Hamburger Kundin, deren Doggen ich fotografieren durfte, um einen Kalender in höherer Auflage für sie zu erstellen und last but not least war ich auch noch auf Helgoland bei den Robben. Ihr seht - langweilig war mir nicht! 😊 Ich poste hier eine kleine Auswahl der Fotos, quasi eine Zusammenfassung und gelobe - wie immer 😬 - Besserung für regelmäßigere Beiträge... 😇

Fotos zum vergrößern anklicken!!!

BESUCH BEI DER MUSIKBOX BEI NDR 90,3 - MITSCHNITT IST ONLINE!

Jetzt ist der Mitschnitt endlich fertig und online! Klickt doch mal rein, ich würde mich freuen! Dieses blöde rausschneiden der Musik (GEMA) hat mich wieder ein paar graue Haare gekostet, aber es hat geklappt 😊 

Ist schon komisch, wenn man sich selbst im Radio hört...

Toll, dass der Sender uns diesen Mitschnitt (kostenfrei!) zugeschickt hat, vielen Dank an dieser Stelle dafür! Es war eine lustige Stunde, uns hat's gut gefallen bei 90,3 - Stephan Heller war sehr nett und wir haben viel Spaß zusammen gehabt! Danke auch an die Musik-Redakteurin für die nette Einweisung und die Fotos! 💝

Klickt auf das Bild, dann kommt Ihr auf die Seite "PR" hier auf der HP, dort ist der Mitschnitt online gestellt.

0 Kommentare

X-MAS SHOOTING IN DER  HUNDESCHULE "INDIVIDUELLE HUNDEAUSBILDUNG" IN HOISDORF

Wie in den vergangenen Jahren bin ich auch in diesem Jahr wieder unterwegs mit meinem mobilen Studio und fotografiere (nach vorheriger Terminabsprache) viele, viele tolle Hunde, teilweise auch mit ihrem Menschen. Gern werden diese Bilder bestellt für die Anfertigung von Kalendern oder auch einfach als Foto zum verschenken - entweder an Eltern oder Großeltern oder aber auch, um sich selbst mal was zu schenken! Kann ja auch hin und wieder nicht schaden, sich selbst mal was Gutes zu tun... 😉

Über die Einladung von Melanie habe ich mich sehr gefreut, seit vielen Jahren fotografiere ich Melanie's Hunde und auch viele ihrer vierbeinigen Kunden. Ein größeres Kompliment als treue Kunden gibt's ja gar nicht 😊. Danke Melanie, ich freue mich auf unser geplantes Frühjahrsshooting!

Ihr habt auch mal Lust auf so ein Shooting? Dann meldet Euch gern bei mir, es gibt für Sammelshootings super Sonderpreise und für die Hundeschulbesitzer springt noch extra was raus für die Organisation 💝

Hier ein paar Fotos vom Sonntag - viel Spaß!

2 Kommentare

BLOG "MY DOG" BERICHTET...

Vor einiger Zeit bekam ich eine Mail von der lieben Stephanie Ohl, die mir nicht nur berichtete, dass sie ebenfalls in Geesthacht wohnt, sondern die auch einen Blog betreibt namens "MyDog"! Und sie fragte mich, ob ich Lust hätte, mich bzw. meine kleine Firma "tierpfoto" dort einmal vorzustellen in Wort und Bild. Klar, das fand ich eine super Idee und schon ging die Schreiberei los! Schnell noch ein paar Bilder rausgesucht und fertig war der Artikel, den Ihr hier lesen könnt: http://www.mydog-blog.de/tierpfoto/

Und vielleicht schaut Ihr jetzt öfter mal bei "MyDog" rein, da gibt's immer wieder Neuigkeiten! Viel Spaß wünsche ich Euch!

0 Kommentare

WIR SIND IM RADIO!   MONTAG, 9. NOV. von 14 - 15 Uhr AUF NDR 90,3!

1 Kommentare

DIE ZEIT RENNT...

...schon wieder viel zu schnell! Du meine Güte, zuletzt war ich hier im August aktiv und hatte es mir so vorgenommen, regelmäßig zu berichten und Bilder zu posten... Aber es war einfach wirklich keine Zeit! So vieles stand im Kalender - es gab Familienshooting, wir waren in St. Peter-Ording (eigentlich im Urlaub, aber es gab dann doch wieder ein paar Shootings, u.a. waren wir zum Shooting auf Sylt), es gab einen Workshop für Fortgeschrittene in SPO und lieben Besuch am schönsten Strand der Nordsee hatten wir auch noch :). Der August endete mit 2 wunderschönen Tagen an der Müritz - ich liebe diese Ruhe und Nähe zur Natur und habe viel gesehen und fotografiert... Das Highlight war mein erster Eisvogel - Wahnsinn, was für schöne Tiere das sind!

Der September startete mit einem Einsteiger-Workshop in Geesthacht bei tollstem Wetter, wir waren zur Messe in Wotersen, diverse Shootings gab es natürlich auch und zwei sehr nette Einzelcoachings durfte ich auch durchführen. Naomi war mit ihren 4 Hunden extra aus dem weiten NRW angereist und 2 Tage rauchte ihr hier der Kopf - wir waren fotografieren und es gab eine ausführliche Einweisung in die Bildbearbeitung. Und noch eine Wiederholungstäterin hat mich besucht - die liebe Silke, die im Sommer mit ihrer Freundin Rieke bei mir ein Einzelcoaching für Fotografie gebucht hatte (und natürlich fand das auch statt), war nun hier, um die Geheimnisse von Adobe Lightroom kennenzulernen (und am Freitag geht's weiter mit photoshop, ich freu mich schon drauf!). Dann war auch der September rum und es ging mit einem tollen Doggen-Shooting weiter in den Oktober... Tja, und dann kam mein persönliches Hightlight des Jahres - ich bin mit der lieben Alex nach Spanien geflogen, um handzahme Geparden zu fotografieren! Da ging es dann wirklich mal nur um mein persönliches Vergnügen und das war es auch! Aber hallo! Die Gepardenmädchen Sheila und Leila leben sehr artgerecht, sind aber von Geburt an Menschen gewöhnt und wirklich handzahm! Es war großartig, diese wunderschönen Katzen anfassen und spüren zu dürfen! Nicht zu vergessen natürlich die niedlichen Erdmännchen und die eleganten Falken, die wir ebenfalls dort erleben und fotografieren durften! Es war wirklich ganz toll und ich werde mich ewig daran mit Kribbeln im Bauch erinnern!

Zurück in der "Wirklichkeit" ging es gleich weiter mit Shootings und einem tollen Ausflug in eine bunte Welt in Itzehoe - unsere bunten Hunde und die süße Nelly vor den knalligen Graffiti-Wänden, wow - das knallte! :)

Ein sehr schönes Treffen mit lieben Freunden und natürlich den Hunden läutete den November ein und nun freue ich mich auf meine Workshops für die Bildbearbeitung und bedanke mich für die Einladung zu den anstehenden Weihnachtsshootings in Hundeschulen! Im Dezember geht's dann zwischen den Weihnachtsshooting nochmal "schnell" nach Helgoland zu den Robben - darauf freue ich mich auch schon sehr! 

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und viel Spaß beim Bilder gucken! Bis bald... 

1 Kommentare

WELPENSHOOTING BEI DEN PÜNKTCHEN

Gestern hatte ich das fröhliche Vergnügen mit 10 kleinen Pünktchen Welpen :). Ich war zum Welpenshooting des A-Wurfes in der Zuchtstätte "Dalmatiner vom Behrenstolz". Die Zwerge sind gerade gut 3 Wochen alt und krabbelten schon ganz tüchtig vor sich hin :). Wir haben viel gelacht, die Zwerge hatten wohl vorher viel getrunken, was rein kommt, muss ja auch wieder raus... 😂 Die Zewa-Rolle schrumpfte jedenfalls während des Shootings ordentlich... 😉


Liebe Daniela, es war sehr schön bei Euch! Dass jemand sogar das Sofa ausquartiert, fand ich wirklich beeindruckend! Danke für die super Vorbereitung, ich freue mich auf das Abschluss-Shooting im September! Und liebe Grüße und nochmal ein dickes DANKE an Thomas für's Lampe halten ;)


Mehr Fotos (und die Möglichkeit, Bilder käuflich zu erwerben - als Foto, aber auch als Tasse, Mousepad, T-Shirt etc.) gibt es übrigens in meinem Shop: http://shop.annettmirsberger.de

0 Kommentare

WORKSHOP IN GEESTHACHT AM 02.08.15

hundeshooting, hund im wasser, hundefoto, tierfoto, fotoworkshop,

Jetzt hab ich gerade festgestellt, dass der letzte Eintrag hier tatsächlich schon 1,5 Monate her ist! Ich komme einfach zu nix. Dabei ist soviel passiert! Aber ich versuche, noch einige Shootings u. Workshops hier zu posten!

Heute nun erstmal die aktuellsten Fotos des Workshops für Einsteiger, der am vergangenen Sonntag hier stattgefunden hat. 6 motivierte Teilnehmer haben in meinem Studio geduldig die Theorie gepaukt, bis es dann nach einer Stärkung bei schönstem Wetter auf der Terrasse an die Kameras ging. 

Tolle Models haben alles gegeben und so konnten wieder tolle Bilder entstehen. Da meine Modelbesitzer als kleines Dankeschön immer Fotos von mir bekommen, habe ich wieder ein wenig mit fotografiert - hier seht Ihr einen kleinen Querschnitt.

Der Tag klang mit einer Bildbesprechung im Studio aus, als alle gegen 19 Uhr nach Hause fuhren, waren die Köppe voll mit viel Input! 😀

0 Kommentare

FOTOFESTIVAL HORIZONTE ZINGST - WIR WAREN DABEI!

Bereits zum 8. Mal präsentierte sich das Umweltfotofestival Horizonte Zingst im Fischland Darß!

Im vergangenen Jahr waren wir als Besucher dort und absolut begeistert! Workshops, Vorträge, tolle Ausstellungen und Multivisionsshows bieten den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm, an den letzten 3 Tagen bietet der große Fotomarkt die Möglichkeit, Geld auszugeben (ich wollte nix kaufen, ging dann aber mit einem neuen Foto-Rucksack, neuem Stativ und neuem Kugelkopf nach Hause... 😁). 

Das tägliche Highlight ist sicher die abendliche Bilderflut auf der großen Leinwand am Strand (5 x 8 m) - richtig tolle Stimmung, Cocktails aus der Bar und Fotos aus allen Bereichen des Tages - einfach toll! Dazu den Sonnenuntergang live über der Ostsee - lässt sich gerade so aushalten... 😎

 

Für mich war aber natürlich mein eigener Workshop das absolute Highlight der Woche! (www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/fotoschule/detail/event/vierbeiner-im-fokus)Nach dem Motto "Das Beste zum Schluss" 😜 standen am Samstag die "Vierbeiner im Fokus" - 10 motivierte Teilnehmer, fröhliche Vierbeiner und eine perfekte Organisation sowie die gewohnt zuverlässige Unterstützung vom besten Ehemann der Welt haben diesen Tag für mich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. 

Die Krönung war das Filmteam, das die Hunde am Strand aufnahm, ein kurzes Statement von mir war auch dabei und am Abend fanden wir uns dann live und in Farbe auf der großen Leinwand wieder bei der Bilderflut! Eine tolle Woche, ein toller Tag! Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei - ich freu mich jetzt schon drauf! Termin steht schon im Kalender! (28.05.-05.06.16) - Solltet Ihr Euch notieren - es lohnt sich! Hier findet Ihr die Website: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/fotofestival   und nun ein paar Bilder vom Workshop. 


Hier könnt Ihr das Video sehen, das abends bei der Bilderflut auf der großen Leinwand auf 5x8 m gezeigt wurde! Spaß garantiert!!

VIDEO "WORKSHOP VIERBEINER IM FOKUS"

Und hier ein paar Teilnehmerfotos, entstanden beim Workshop in Zingst. Einige dieser Fotos wurden abends bei der Bilderflut gezeigt!

Und das sagten Teilnehmer nach dem Workshop:

Sandy L.: "...ich bin immer noch geflasht von unserem Workshop <3 

Annett auch hier nochmal ein großes Lob an dich als Referentin….es war super lehrreich, keine Fragen blieben unbeantwortet, ganz viele Tricks wurden ausgeplaudert, ein Skript – Klasse und ein dank auch an Reinhard sowie an die Modells Maex und Paul……..mache weiter so <3

Ich fand unsere Truppe super."


Ursula H.: "...in der Tat es war ein toller Tag und viel neue Eindrücke, Dank auch an Annett für ihre Geduld."


Heike S.: " ...ganz lieben Dank für den wunderschöne  Blog-Eintrag vom Workshop. Du hast wirklich sehr nett beschrieben, was für einen tollen Tag wir zusammen hatten.

Und dann Deine Schnappschüsse - sie geben sehr gut die Stimmung, das “Bemühtsein” und die unterschiedlichsten Lichtverhältnisse wider. Wie hast Du das alles noch so nebenbei alles hinbekommen? Ich bin begeistert und da fällt mir einfach auf, dass Du ein gutes Auge für den richtigen Augenblick hast. Ich denke, so etwas hat man/frau einfach oder man kann es nur bedingt erlernen. *seufz*...

Vielen Dank an ALLE, die diesen Tag unvergessen gemacht haben! Wir freuen uns schon jetzt auf Zingst 2016!!

Abends am Strand... (teilweise Handy-Fotos)

0 Kommentare

Wir waren auf Helgoland!

Es waren zwei so wunderschöne Tage! 

Ich hatte mich sehr auf das Fotografieren am Lummenfelsen gefreut und ich kann sagen, dass meine Erwartungen noch weit übertroffen wurden! 

Das Wetter hat super mitgespielt und zu meinem supergroßen Glück hat sich sogar der Albatros gezeigt und ist ein paar Ehrenrunden geflogen!

Der Schwarzbrauenalbatros ist in unseren Breitengraden nicht zuhause, er lebt auf der Südhalbkugel, das grösste Brutgebiet befindet sich auf den Falklandinseln. Dieser Vogel tauchte erstmals im Mai 2014 auf Helgoland auf, seitdem wurde er auch in Dänemark und Schweden gesehen, bereits Anfang Mai wurde er auf Helgoland gesichtet und nun war er wieder da. Was für ein großes Glück für uns :). Die Grösse ist schon sehr beeindruckend! 

Hier noch ein Artikel zu dieser ornithologischen Sensation: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/albatros-auf-helgoland-in-der-nordsee-a-1033229.html

Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen - es sind "ein paar" mehr, ich konnte mich mal wieder nicht entscheiden, ich habe soviel fotografiert... 

2 Kommentare

Einsteiger-Workshop in Sankt Peter-Ording

fotoworkshop, st. peter-ording

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit - eine Menge Hunde und Menschen robbte durch den Sand und hielt schwarze Kästen auf Hunde gerichtet, die erst regungslos auf ihrem ihnen zugewiesenen Platz verweilen mussten, um dann später dem Ball hinterher zu jagen.


Und die Kameras ratterten, die Menschen lachten und kicherten und hatten am Ende alle viel Sand zwischen den Zähnen 😄.


Die kleine Gruppe hatte sich diesen Spaß nach einem intensiven Theorieteil redlich verdient, zunächst gab eine Stärkung im Restaurant dii:ke, danach modelten große und kleine Hunde vor ihren Kameras - vom Mops bis zur Dogge war alles dabei! 


Danach ging es wieder ins Beach-Motel, um entspannt bei frischem Kaffee nicht nur den Sand runterzuspülen, sondern auch, um die Fotos der Teilnehmer per Beamer anzuschauen und zu besprechen. Alles in allem war es ein toller Workshop - danke an alle, die dabei waren, auch an die extra angereisten Models!  

Dieses Mal war unter den Teilnehmern auch Tanja Busse, die Geschäftsführerin und Initiatorin des Portals www.Hamburger-Hunde.de. Tanja hat einen tollen Bericht geschrieben - ich freue mich sehr darüber, denn was ist schöner, als zufriedene Kunden, die darüber sprechen... 😊

Ihren Bericht könnt Ihr hier lesen: http://www.hamburger-hunde.de/hundeblog/item/und-action-tierfotografie-lernen-und-spo-genießen

Danke Tanja!

0 Kommentare

Dogge Paul war im Studio

Dogge

Paul ist ein ganz lieber Kerl, riesig groß, lustig und hat eine - doggentypische - "feuchte" Aussprache 😜. Marion kam also ausgerüstet mit Sabbertuch und war stets bemüht, Paul's "Hinterlassenschaften" aufzuwischen - danke dafür liebe Marion! Ich stelle mich echt nicht an, aber wenn so 'ne Dogge trinkt, bleibt drumrum um den Napf doch ein kleiner See 😜😂

Aber nun zum Wesentlichen: Paul's eindeutige Lieblingspose war auf der Seite - und zwar ganz platt! Aber wir konnten ihm auch ein paar andere Positonen entlocken, den Würstchen aus Marion's Tupperdose sei Dank! 😄


Und dann kam mir die Idee mit Mütze und Zylinder - der Zylinder war für Paul's riesigen Kopf zu klein und thronte auf seinem Schädel, so dass jede kleinste Bewegung ihn zum Fallen gebracht hätte... Aber Paul ist Profi! Er hielt so großartig still, ich glaub ja insgeheim, dass er die Luft sogar angehalten hat! 😂

Marion und Paul möchten im September ein Shooting am Elbstrand - darauf freue ich mich heute schon! Ich werde dann natürlich hier berichten!

1 Kommentare

Shooting in der Hundeschule Lütjensee

jack russell, terrier

 Am 9. April war wieder großes Foto-Shooting in der Hundeschule in Lütjensee! Schon seit einigen Jahren bin ich immer mal wieder dort und freue mich über bekannte und neue Gesichter 😃.

Dieses Mal modelten 14 Hunde (teilweise mit ihren Menschen) vor meiner Linse und der Wettergott spielte super mit! Hier ein paar Fotos für Euch - viel Spaß!

0 Kommentare

Welpenshooting bei den Labradors

Welpen Labrador

Am 23. März (merkt Ihr was? Ich häng schon wieder total hinterher mit meinen Blogeinträgen... 😜) war ich zum letzten Mal bei den süßen Schokojungs! Nun waren sie schon 8 Wochen alt und wenige Tage später sind sie in ihr neues Zuhause gezogen! 

Also haben wir schnell noch viele, viele Fotos gemacht von den 6 Jungs, ihrer Mama und der Oma :) 

Viel Spaß mit der Bande! :) 

Den süßen Schokonasen wünsche ich ein tolles und langes Leben in ihrem neuen Zuhause! <3

1 Kommentare

FROHE OSTERN!

0 Kommentare

Wir waren mal wieder im Westküstenpark!

Graugans bei der Gefiederpflege

Es war auch hier noch nicht viel los und wir haben einen schönen Nachmittag verbracht im Westküstenpark von St. Peter-Ording (http://westkuestenpark.de/).

(Einige Fotos, z.B. von den Füchsen, wurden durch die Scheibe aufgenommen) und die Störche hatten gerade "Hochsaison" 😉❤️

Viel Spaß!

2 Kommentare

Tierfotografie Wildlife

Graugans bei der Gefiederpflege

Manchmal fotografiere ich auch mal keine Hunde, Pferde, Katzen oder andere Haustiere, sondern hab großen Spaß an der Wildlife-Fotografie.

Die Natur, meine Kamera und ich... und eine Menge Geduld, den Gedanken freien Lauf lassen... herrlich!

Ich gebe aber zu, dass ich diese Aufnahmen in einer der Beobachtungshütten des NABU im Katinger Watt auf der Halbinsel Eiderstedt gemacht habe - da ist ja immer irgendwelches Federvieh unterwegs. 

Den Seeadler habe ich dort nicht erwischt, ich möchte zum Schutz der Adler den Ort hier nicht erwähnen. Aber ich hoffe, bei meinem nächsten Ansitz mehr Glück zu haben mit dem Wetter und ihn vielleicht noch mehr aus der Nähe oder bei der Jagd zu erwischen - ein lang gehegter Traum von mir :)

Aber trotz der Entfernung und des miesen Wetters hab ich ihn fotografiert - ein Foto in recht schlechter Qualität zeige ich Euch heute hier. Viel Spaß und bis zum nächsten Eintrag!

1 Kommentare

Klein aber oho!

Graugans bei der Gefiederpflege

Lucy und ihr Sohn kamen extra aus Dortmund, um den schönen Strand von SPO auch einmal kennenzulernen und weil Frauchen so gern mal Fotos von ihren Süßen an dieser schönen Location haben wollte. 

Der Zeitpunkt war perfekt - nicht nur, weil in Husum gerade die Krokusse wie verrückt blühten, sondern auch weil wir super Wetter hatten und dazu auch noch wenig los war am Strand :)

Puh, da sind ganz schön viele Bilder entstanden, ein paar davon seht Ihr hier! Viel Spaß mit den beiden! 

Lucy ist übrigens altersbedingt inzwischen blind und hat das echt super gemeistert! Wenn sie uns verloren hatte, brauchten wir nur zu rufen und schon kam sie angelaufen :)

2 Kommentare

Am Strand mit den Jungs...

Maexchen 💟

Der tolle Strand ist ja gerade im frühen Frühjahr und in den Wintermonaten besonders für uns Hundeleute verlockend - dann ist noch nix los und wir können auch mal da spazieren gehen und die Hunde laufen lassen, wo es in der Saison nicht mehr möglich ist.

Ich denke, hier muss man nicht viel sagen - lasst die Bilder auf Euch wirken...

0 Kommentare

Im Husumer Schlosspark...

Maex in den Krokanten

Es war wie im letzten Jahr wieder ein großartiger Moment - diese lila Blütenpracht habe ich bisher noch nirgends in diesem Ausmaß erleben dürfen. Wir hatten lieben Besuch aus Dortmund von Lucy (die leider altersbedingt erblindet ist und deshalb einen grünlichen Schimmer in den Augen hat) und ihrem Sohn Snoopy. Ach ja, sie hatten natürlich ihre Familienmitglieder Conny und Rainer mit - irgendwer musste ja fahren und für's Futter

sorgen ;)

Wir haben uns sehr bemüht, nicht auf die Krokusse zu treten und die Hunde natürlich auf den Wegen plaziert (und ich habe von einem anderen Weg aus fotografiert), leider waren die Hunde nicht ganz so vorsichtig wie wir, aber ich denke mal, dass die Krokusse überlebt haben ;) Sicherlich wird auch nachts mal das ein oder andere Kaninchen über die Blüten hoppeln und die Enten, die dort zuhause sind, laufen auch nicht alle drum herum... ;) 

Trotzdem gab es natürlich - wie im vergangenen Jahr - wieder einen "Oberlehrer", der uns nochmal sehr deutlich und recht unfreundlich darauf hinweisen musste, dass wir aufpassen müssen und keinesfalls auch nur einen einzigen Krokuss berühren dürften! Und während er mit uns nun debattierte und wir versuchten, ihn irgendwie loszuwerden, passierte das, was eben gerade nicht passieren sollte - die (angeleinten) Hunde verließen den Weg und standen in den Krokanten 😜😂. Tja - so ist das, wenn man abgelenkt wird - man kann nicht überall sein mit seinen Augen und Gedanken... Aber nun genießt die lila Blütenpracht... 

0 Kommentare

Workshop "LNDFW 2015 in Köln und Hamburg" (Lange Nacht der Fotoworkshops)

Mein Dank geht an Melanie Derks, die Initiatorin u. Organisatiorin der LNDFW für Ihre Einladung, dort  Workshop's zu Themen "Tierfotografie" und "Adobe Lightroom" zu geben. Da diese Workshops nachts statfinden, verzichten wir hier bei der Tierfotografie auf den Praxisteil - es wird also ein Informationsvortrag von mir werden mit vielen Tipps, meinen Erfahrungen, kleinen Anekdoten und natürlich Beantwortung aller offenen Fragen!

Ich werde zum ersten Mal selbst dabei sein und bin schon sehr gespannt! Für Köln werden bereits Anmeldungen entgegen genommen, für Hamburg wird's in Kürze auch soweit sein! Hier gibt's alle Infos, einen Rückblick und die Möglichkeit zur Anmeldung: LNDFW

ich bin schon sehr gespannt und freu mich doll drauf! 

0 Kommentare

Workshop in Zingst 2015

Ganz besonders freue ich mich über die Einladung des Fotofestival Horizonte in Zingst (Darß), dort in diesem Jahr während des Fotofestivals einen Workshop zum Thema "Tierfotografie" zu halten! Am 6. Juni ist es soweit! Das Fotofestival findet in diesem Jahr vom 30.05.-07.06. statt. An allen Tagen finden diverse Workshops zu unterschiedlichen Themen statt, dazu zahlreiche Ausstellungen und ab Mittwoch öffnet auch der Kameramarkt seine Pforten und es gibt allerlei zu kaufen, das Fotografenherzen begeistert! Alles in allem ist Zingst auf jeden Fall eine Reise wert! Hier ist die offizielle Seite: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/fotofestival

Und hier findet Ihr direkt weitere Infos zu meinem Workshop - dort könnt Ihr Euch auch anmelden: Fotoworkshop Tierfotografie mit Annett Mirsberger

Hier ein paar fotografische Eindrücke von mir aus dem letzten Jahr:

1 Kommentare

Pascha - Samojedenwelpe

Samojede, welpe

Als ich Pascha kennenlernen durfte, war er süße 12 Wochen alt und sah aus wie ein kleiner Eisbär! Und es war 3 Tage vor Weihnachten - also auch schon wieder eine kleine Ewigkeit her! Pascha traf ich beim Spaziergang mit unseren Hunden (ich hatte die Kamera dabei und konnte so ein paar Schnappschüsse von ihm erhaschen) und ein paar Tage später besuchte er mich mit seinem Frauchen im Studio. Danach folgte ein gemeinsamer Spaziergang, allerdings bei sehr unschönen Lichtverhältnissen - doch seht selbst...

0 Kommentare

Paula ...besuchte mich schon Anfang Dezember...

Rhodesian Ridgeback

Paula besuchte mich bereits am 3. Dezember, aber ich hänge ja leider schrecklich nach mit meinen Blogeinträgen und deshalb seht Ihr sie erst jetzt... besser spät als nie, oder? 😉

Von Paula kann ich Euch nicht soviele Fotos zeigen, da die meisten Bilder gemeinsam mit der süßen dreijährigen Tochter der Familie entstanden sind - ein Weihnachtsgeschenk für den Papa 😊

Und verständlicherweise möchte die Mama die Fotos mit ihrer Tochter nicht im Internet sehen - ich kann das sehr gut verstehen und respektiere diese Entscheidung natürlich!

Schade ist es allerdings schon - denn die kleine Lina war wirklich umwerfend niedlich! ❤️

0 Kommentare

4 Wochen jung... das 2. Welpenshooting!

Labrador-Welpe

Am 27. März hatte ich es wieder - das große Vergnügen, diesen großartigen Welpenduft zu schnuppern und die kleinen Fellplüschis knuddeln zu dürfen!

Und ja - ich hab sie natürlich auch fotografiert! 😉

6 stramme Jungs haben tapfer alles mitgemacht und alle Sets, die ihrem Frauchen und mir so einfielen, teilweise wach, teilweise auch eingenickt überstanden *lach*


Hier ein paar Eindrücke! Beim nächsten Shooting machen die kleinen Racker dann schon den Garten unsicher - ich freu mich schon drauf und werde natürlich auch hier wieder darüber berichten!

Hier geht's direkt auf die HP der Züchter: http://www.idealcompanion-labradors.de

1 Kommentare

Welpenshooting am 12. Tag...

Labrador Welpe 12 Tage alt

Am 30/31. Januar 2015 erblickten 6 süße Schoko-Muffins das Licht der Welt bei den Ideal Compagnion Labradors (http://www.idealcompanion-labradors.de) und schon 12 Tage später hatte ich das große Vergnügen, die 6 Zwerge fotografieren zu dürfen - die Äuglein waren noch zu, die Mäuse noch ganz klein und zart und einfach nur bezaubernd! 


Seht selbst, was wir gezaubert haben - ich freue mich auf den nächsten Termin - dann haben sie die Augen schon offen und werden deutlich mehr in Action sein... 😃

2 Kommentare

Maex 7. Geburtstag 

Hundegeburtstag

Lange ist hier wieder nichts passiert - dabei passiert doch eigentlich eine ganze Menge - viele tolle Hunde durfte ich schon wieder fotografieren...


Aber heute ist nun unser Maex die Hauptperson - vor 7 Jahren hat er das Licht dieser Welt erblickt und das war natürlich wieder Anlass genug, eine Hundetorte für die Jungs zu backen 😃


Rinderhack, Eier, geraspelte Karotten, Haferflocken wurden vermengt und für 45 min. bei 170 Grad im Backofen gebacken. Nach dem Abkühlen ersetzte Frischkäse die Sahne zum verzieren, darauf kamen ein paar Hundekekse und Würstchenscheiben als Garnitur. 


Man kann mich ja vielleicht für "etwas" durchgeknallt halten, aber die Jungs und ich hatten eine Menge Spaß und das sollte ja am Geburtstag auch die Hauptsache sein (neben der Gesundheit natürlich, die Maex ja glücklicherweise hat 😊).


Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Spaß beim Anschauen der Bilder wie ich beim Fotografieren... ☺️


Bitte die Bilder anklicken zum vergrößern und Lesen der Untertitel!



3 Kommentare

Es punktete! - Luna war zu Besuch!

Ganz besonders gefreut habe ich mich gestern über den Besuch von Daniela und ihre Kinder Jojo und Max sowie natürlich Hauptperson LUNA! Ganz besonders gefreut deshalb, weil es eine Empfehlung von der lieben Katrin war, deren Havaneser ich vor kurzem ebenfalls im Studio fotografiert hatte. 

Auch Daniela möchte mit Luna eine Zucht beginnen und so freue ich mich schon heute auf das 1. Welpenshooting, das - wenn alles gut geht, wofür ich die Daumen drücke! - im Frühjahr sein wird :). 

Es war ein tolles Shooting mit 2 lieben Kindern, einer Mama, die stets Ruhe bewahrte und diese auch wunderbar auf ihre Luna und die Kinder übertragen hat! 

Danke, dass Ihr da wart, ich freue mich schon auf das Wiedersehen!

2 Kommentare

TIER-EXPO in Hamburg am 23. November 2014

Am vergangenen Sonntag habe ich mal wieder mein Auto gepackt und die letzte Messe in diesem Jahr als Aussteller besucht. 

Diesmal ging's nach Hamburg zum Hühnerposten zur Tier-Expo. Die Messe hatte Premiere und vielleicht mag es daran gelegen haben, dass wenige Aussteller vor Ort waren und es insgesamt an Location und Organisation noch so einiges zu verbessern gab. 

Die Kunden und auch wir Aussteller waren enttäuscht von dem sehr dünnen Angebot, vielleicht mag es daran gelegen haben, dass Hunde keinen Zutritt hatten!? Ich persönlich muss sagen, dass ich es für die Hunde wesentlich besser finde, denn wie oft musste ich auf Messen schon beobachten, dass die Hunde extremen Stress hatten. Aber andererseits verstehe ich natürlich auch Aussteller, die ihre Artikel einfach besser verkaufen können, wenn die Vierbeiner vor Ort sind. So lässt sich z.B. kein Geschirr oder Halsband anpassen, wenn der Hund nicht da ist...

Auf meinem Stand hat mir quasi als Untermieterin Christine Petersen (Hundetrainerin u. Tierkommunikatorin) Gesellschaft geleistet - das war klasse! Danke an dieser Stelle nochmal an Dich Christine für die tolle Hilfe beim Auf- u. Abbau und die wirklich sehr sympathische und nette Gesellschaft während des eher langweiligen Messetages! Und natürlich vielen lieben Dank an alle Besucher, die sich wacker geschlagen haben und mit denen ich nette Gespräche führen durfte! 

Unser persönliches Highlight war dann am Ende des Tages die Auslosung des Gewinnspieles - bei Christine gab's eine kostenlose Stunde Hundetraining und bei mir ein kostenloses Studio-Shooting incl. 1 A3 Abzug zu gewinnen. Danke an Nico von Elbband, die die Glücksfee für uns war! Die Gewinner wurden natürlich schon benachrichtigt und die Bilder vom Shooting werde ich zu gegebener Zeit zeigen!

0 Kommentare

X-MAS Shooting Vol. 2 in der "Hundeschule Halstenbek-Rellingen"

Am 15. November ging's nochmal in Hamburg's Norden. 13 Hunde haben tapfer vor der Kamera gestanden, gesessen, gelegen und uns mit ihren Gesten und Mimiken manchmal ganz schön zum Lachen gebracht! 

Mit dabei waren Tibet Terrier Mädchen Layla, die sibirischen Huskys Lu und Roxy von Chefin Heika und ihrem Mann Jürgen, das süße Malteser-Mädchen Mika, der süße, wuschelige Mischling Neo, Husky-SH-Mix Chucky in Begleitung von Mischlingsmädchen Sadie, Pünktchen Dalmatiner Baker, Dobermann-Rottweiler-Mix Sira und ihr kleiner Beschützer Ben und Yvonne mit ihrer Familie und den drei tollen Vierbeinern Odin, Filou und Sina. 

Ein ganz ganz liebes DANKESCHÖN an Heika Schröter für 2 tolle Tage bei Dir! Ich freue mich auf unsere Sommerpläne!

0 Kommentare

X-MAS Shooting in der "Hundeschule mit Biss"

Am 9. November war ich in der "Hundeschule mit Biss" in Börnsen und hatte wieder so tolle Hunde vor der Linse!

Dabei waren Flatcoated-Retriever Caya, die Schäferhündin Hanka, Pinscher-Mix Kira, die Border-Collies Neelah und Shadow, die Aussiemischlinge Paco und Pia und last but not least Pelle, der Puggle! 

Alle haben ganz großartig gemodelt und wir hatten einen tollen und lustigen Tag! Danke auch an dieser Stelle nochmal an Sybille, die sich den ganzen Tag Zeit genommen und mir Gesellschaft geleistet hat.

0 Kommentare

X-MAS SHOOTING in Rellingen No.1

Am Samstag wurde es das 1. Mal in diesem Jahr weihnachtlich! Ich habe mich sehr gefreut über die Einladung der Hundeschule Halstenbek-Rellingen zum Weihnachtsshooting von 11 bezaubernden Vierbeinern!

Wir haben sehr viel gelacht! Und wir haben viele viele Fotos gemacht - mit Weihnachtsaccessoires und auch ohne, mit Frauchen, Herrchen und auch nur mit Hund - kein Wunsch blieb unerfüllt und nun heißt es, die vielen Bilder zu bearbeiten. Dabei kann ich den ganzen Tag dann noch einmal erleben :)

Euch wünsche ich viel Spaß mit der klitzekleinen Auswahl! 

Ach so - No. 1 steht in der Überschrift, weil nächsten Samstag Teil 2 folgt... :)

0 Kommentare

Mit Eddie im Wald...

Letzte Woche war ich mit Eddie und seinem Frauchen im Wald und bei allerschönstem Herbstlicht sind tolle Fotos entstanden. 

Wir hatten sommerliche Temperaturen, nicht nur mir war viel zu warm, auch Eddie merkte man die Wärme an und leider sieht man es auch - es gibt kaum Bilder mit ohne Zunge ;). Es war nix zu machen - die Zunge musste raushängen 😊 

Aber so ist Eddie eben - und so sollen dann auch die Bilder sein - so wie Eddie eben ist! 

1 Kommentare

Das ideale Weihnachtsgeschenk für Oma und Opa! 

Am 28. November findet Ihr mich im Beach Motel in Sankt Peter-Ording! Ich freue mich sehr, dass das Beach Motel mir diese Möglichkeit bietet! Danke, Ihr seid echt ein klasse Team!

 

Ab sofort vergebe ich Termine für ein Studio-Shooting mit Hund zum einmaligen Preis von 69 Euro! Dafür erhalten Sie das Shooting sowie im Anschluss einen Link zu einer Internet-Galerie, um in aller Ruhe die Fotos auszusuchen! So könnt Ihr bequem von zu Hause oder noch im Urlaub die schönsten Fotos aussuchen, bestellen und  einige Tage später erhaltet Ihr die Fotos direkt nach Hause geliefert! Einfacher geht's wirklich nicht! :)

Im Preis enthalten sind folgende Leistungen:

 

* Shooting mit Hund und auf Wunsch mit Familienangehörigen

* Galerie 10 Tage zur Ansicht

* 1 Foto A3

* 1 Foto A4

* 2 Fotos 13x19

 

Dieses Angebot ist auf Wunsch natürlich erweiterbar - Bildbestellungen lt. Preisliste sind jederzeit möglich! Das Angebot (Bildformate und -Größen) sind nicht veränderbar!

 

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter 04152-847282  oder 0176-21799419

 

Ich bin schon sehr gespannt auf meine Models!



 

 

Strandfoto im Studio
Studioaufnahme
Australian Shepherd im Fotostudio
Studioaufnahme

Berner Sennenhund am
Erinnerungen an einen schönen Sommer...
Tigerdackel Fotoshooting am Strand von Sankt Peter Ording
Actionfoto aus dem Sommer

0 Kommentare

Berger des Pyrenees u. Border Collie hatten viel Spaß an der Elbe... 31.07.14

Hier kommt gerade so einiges durcheinander - diese zwei Süßen hatte ich bereits im JULI  vor der Linse... aber ich schaffe es leider oft nicht, die Bilder gleich hier einzustellen und so kommt halt ab und zu mal was, auch wenn's schon älter ist... Gehe dann immer mal so durch die letzten Wochen... 

Hier möchte ich Euch die total abgedrehte BC Hündin NIke zeigen, die hat echt ein ganzes Hummelnest im Hintern! Und an ihrer Seite ist seit kurzem Pixel, der süße - noch kleine - Berger des Pyrenees Welpe! Die zwei hatten echt viel Spaß an der Elbe! 

0 Kommentare

Havaneser Shooting im Studio am 17.09.14

Puh, ich hatte Mühe, mich zu konzentrieren! 😄 Diese zwei Süßen waren wirklich bezaubernd und haben mir ganz schön den Kopf verdreht! Besonders die erst 7 Monate alte Jolie hatte so einen bezaubernden Charme und modelte, als hätte sie in ihrem Leben noch nie etwas anderes getan 😄


0 Kommentare

Shooting mit Irish Setter Hündin LANA am 13.09.14

Bei allerschönstem Wetter habe ich Christin mit ihrer Grand Dame Lana begleiten dürfen. Die alte Dame war gut drauf und hat den Spaziergang an der Elbe sichtlich genossen. Doch seht selbst, ich denke, die Bilder sprechen für sich...

0 Kommentare

Hundemesse in Wotersen

Hundemesse Wotersen

Schon wieder so lange nix geschrieben - Asche auf mein Haupt...

Aber heute gibt's einen kleinen Einblick in mein vergangenes Wochenende!

Ich war mit meinem Studio auf der Hundemesse in Wotersen - wir haben die Halle gerockt! Gleich nach Einlass am Samstag standen die ersten Models bei mir und so blieb es bis Sonntag abend - der Hammer!! 

Ein großes DANKESCHÖN an alle Besucher, Interessenten, Freunde, Bekannte - es waren soviele da und für viele blieb wirklich kaum mehr Zeit als für ein knappes Hallo und ein kurzes Lächeln. Aber das dickste DANKE geht natürlich an meine Models und ihre Frauchen und Herrchen - Ihr wart alle super klasse - die Hunde haben sich trotz der enormen Ablenkung dort in der Halle und den doch teilweise recht großen Geräuschpegel nicht aus der Ruhe bringen lassen - absolute Weltklasse!! 

Ich werde mich in den nächsten Tagen neben einigen anderen Terminen ausgiebig mit der Bearbeitung der Bilder befassen, damit ich sie schnellstmöglich im Labor bestellen und für Euch auf den Postweg bringen kann! 

Heute fahren wir mal mit halber Kraft und werden heute mittag das schöne Herbstwetter bei einem schönen, langen Spaziergang mit unseren Jungs genießen! :)

Habt alle eine schöne Woche und genießt soweit es geht das schöne Wetter!! Ihr seht hier eine kleine Auswahl der Fotos vom Wochenende, alle, die nicht dabei sind, mögen mir vergeben - es sind einfach zu viele... 

Habt eine schöne Zeit! Bis bald...


(bitte die Bilder für eine richtige Ansicht u. zur Vergrößerung anklicken!)

 

 

0 Kommentare

Workshop in Sankt Peter-Ording

Workshop in Sankt Peter-Ording

Lange war es hier sehr still, ich nehme mir immer vor, Bilder für den Blog fertig zu machen und Euch auf dem Laufenden zu halten, doch es fehlt vorn und hinten an Zeit... 

Aber nun fehlt zwar die Info über vergangene Shootings und die Messe in Timmendorf, aber ich fange einfach mit dem letzten Event an - am letzten Sonntag trafen sich 8 motivierte Teilnehmer in St. Peter-Ording und hatten echtes Glück: Tief Wilma hatte sich endlich verzogen! PUH!!!!

2 ganz kleine mini Schauer haben uns am Strand erwischt, aber das konnte keinen erschüttern - lediglich für die Hunde war es nicht einfach, denn der Wind wehte recht ordentlich und wehte den Sand durch die Luft. Nicht schön für Hundeaugen und -Nasen :(. Wir haben uns einigermaßen ruhige Plätzchen in den Dünen gesucht und so konnten viele schöne Fotos entstehen, ich hoffe, in den nächsten Tagen auch noch einige Teilnehmerfotos hier zeigen zu können!

Von mir gibt's hier eine kleine Auswahl - wie immer gilt, dass ich den Teilnehmern die besten Plätze überlasse und somit von nicht sehr günstigen Standpunkten fotografiert habe. 

Danke an alle Helfer und ihre Hunde! Es war ein großartiger Tag!

 

 

3 Kommentare

ZUM BISHERIGEN (ALTEN) BLOG GEHT'S HIER!!