Mit der Buchung eines Shootings durch Tierpfoto Annett Mirsberger stimmen Sie den AGB für Fotografie zu.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Fotografie

 

Diese Vertragsbedingungen gelten für alle Verträge, die zwischen Tierpfoto Inh. Annett Mirsberger, Waldstraße 15, 21502 Geesthacht, (im Folgenden „Fotograf“ oder „wir“) und unseren Kunden (im Folgenden „Kunde“ oder „Sie“) in Bezug auf die Dienste und Leistungen eines Fotografen geschlossen werden. 

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Es gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer bei Vertragsschluss gültigen und einbe-zogenen Fassung. Abweichenden Bedingungen und Vertragsangeboten des Kunden wird hiermit widersprochen. Nebenabreden und abweichende Regelungen bedürfen einer individuellen Vereinbarung.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck des Rechtsgeschäfts nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristi-sche Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss und Allgemeines

(1) Der Vertrag kommt zustande durch die Bestätigung eines von uns unterbreiteten Angebots durch den Kunden oder durch unsere Bestätigung einer Buchungsanfrage des Kunden. 

(2) Wir schulden die jeweils vereinbarte Leistung. Nachträgliche Abänderungen der Leistung, insbesondere im Hinblick auf Umfang, Zeit, Ort oder Gegenstand, bedürfen der beiderseitigen Zustimmung. Für Mehraufwand steht uns im Zweifel eine angemessene Vergütung zu. Wir informieren den Kunden über voraussichtlichen Mehraufwand bei Leis-tungsänderungen. Vom Kunden in Auftrag gegebene Gestaltungsvorschläge oder Konzeptionen sind eigenständige Leistungen, die zu vergüten sind.

(3) Soweit nicht ausdrücklich eine Festvergütung vereinbart ist, sind unsere Kostenvoranschläge nach bestem Wissen und Gewissen geschätzt und unverbindlich. Treten während der Produktion Kostenerhöhungen ein, sind diese erst dann von uns anzuzeigen, wenn erkennbar wird, dass hierdurch eine Überschreitung der ursprünglich veranschlagten Gesamtkosten um mehr als 10 % zu erwarten ist. Wird die vorgesehene Produktionszeit aus Gründen überschritten, die wir nicht zu vertreten haben (also z.B. witterungsbedingte Verschiebungen) und erhöht sich hierdurch unser Auf-wand, so ist eine zusätzliche angemessene Vergütung auf der Grundlage des vereinbarten Zeithonorars bzw. in Form einer angemessenen Erhöhung des Pauschalhonorars zu leisten.

(4) Wir erbringen unsere Leistung nach Möglichkeit persönlich. Sofern uns die Erbringung der Leistung zum vereinbar-ten Termin aus nicht von uns verschuldeten Umständen nicht möglich ist (beispielsweise bei Erkrankung, Unfall oder nicht vom Fotografen zu vertretender Verhinderung) sind wir berechtigt, einen ausreichend qualifizierten Ersatzfoto-grafen zu stellen.

(5) Im Falle der Absage einer bestätigten Buchung seitens des Kunden ist der Kunde zur Abgeltung folgender Beträge verpflichtet:

a) bei Absage 21 bis 14 Tage vor dem Leistungstermin: 15% der vereinbarten Vergütung

b) bei Absage 13 bis 4 Tage vor dem Leistungstermin: 33% der vereinbarten Vergütung.

c) bei Absage 3 Tage oder weniger vor dem Leistungstermin: 66% der vereinbarten Vergütung.

Dem Kunden bleibt vorbehalten, einen geringeren Ausfallschaden nachzuweisen. Wir sind berechtigt, einen höheren Ausfallschaden nachzuweisen.

(6) Die Vertragssprache ist Deutsch.

(7) Die Projektkommunikation erfolgt in der Regel per E-Mail. Der Kunde hat daher sicherzustellen, dass die von ihm angegebene Kontakt-E-Mail-Adresse richtig ist und dass keine Einstellungen oder Filtervorrichtungen des Kunden den Empfang der vertragsbezogenen Emails verhindern.

(8) Wir sind berechtigt, Leistungen von Dritten, die zur Durchführung der Produktion eingekauft werden müssen, im Namen und mit Vollmacht sowie für Rechnung des Kunden in Auftrag zu geben. Voraussetzung hierfür ist die vorhe-rige Freigabe des jeweiligen Kostenrahmens durch den Kunden. Im Übrigen sind wir berechtigt, Fremdleistungen, die wir auf Veranlassung des Kunden beschaffen, von der Leistung ausreichender Vorkasse des Kunden abhängig zu machen und die Bestellung/Beschaffung erst nach Zahlungseingang vorzunehmen.

(9) Vorbehaltlich einer anderweitigen Regelung werden die Aufnahmen, die dem Kunden nach Abschluss der Produk-tion zur Abnahme vorgelegt werden, durch uns ausgewählt.

§ 3 Tierfotografie

(1) Leistungen im Bereich der Tierfotografie erbringen wir im Rahmen der durch das Tier und sein Verhalten geschaf-fenen Möglichkeiten. Leistungseinschränkungen und Mehraufwand, die sich aus dem Verhalten des Tieres ergeben, sind nicht durch uns zu vertreten. 

(2) Der Kunde ist für die zu fotografierenden Tiere sowie sämtliche sonstigen Tiere, die auf Veranlassung des Kunden bei der Produktion anwesend sind, verantwortlich. Vorbehaltlich abweichender Vereinbarung ist der Kunde bei der Produktion durchgehend anwesend, um seine Tiere zu betreuen und zu beaufsichtigen. Die Haftung und die Ver-kehrssicherungspflicht in Bezug auf die Tiere obliegt ausschließlich dem Kunden und in keinem Fall uns. Der Kunde verpflichtet sich, eine Haftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung zu unterhalten, um bei der Produktion etwa-ig entstehende Schäden abzudecken. Der Kunde verpflichtet sich, alle durch seine Tiere verursachten Schäden und Einbußen zu ersetzen und stellt uns insoweit auch von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei.

(3) Der Kunde hat uns in jedem Fall über Besonderheiten und bei der Anfertigung der Fotografien zu berücksichtigen-de Umstände in Bezug auf die Tiere zu informieren. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf besondere Gefahren wie beispielsweise Aggressivität, Bissigkeit, Krankheiten, Unverträglichkeiten, Vorschäden und sonstige Umstände, die für unsere Leistung sowie die Sicherheit von Personal und Umfeld von Bedeutung sein können.

§ 4 Mitwirkung des Kunden

(1) Der Kunde ist zur angemessenen Mitwirkung verpflichtet. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die von ihm bereitzustellenden Mitwirkungen und Arbeitsvoraussetzungen rechtzeitig bereitgestellt werden. Dies umfasst insbe-sondere die Bereitstellung der vom Kunden gewünschten Motive und Requisiten, soweit sie nicht von uns bereitzu-stellen sind, die Ermöglichung des Zutritts und der Positionierung von Fotograf und Ausrüstung am Aufnahmeort, das pünktliche Erscheinen aller erforderlichen Personen und Tiere. Über erkennbare Schwierigkeiten, Verzögerungen oder Besonderheiten wird der Kunde uns unverzüglich informieren.

(2) Die Herstellung und Gewährleistung der Sicherheit am Aufnahmeort liegt vorbehaltlich abweichender Vereinbarung dem Kunden.

(3) Kommt der Kunde in Annahmeverzug, unterlässt er eine Mitwirkungshandlung oder verzögert sich unsere Leistung aus anderen, vom Kunden zu vertretenden Gründen, so sind wir berechtigt, Ersatz des hieraus entstehenden Scha-dens einschließlich Mehraufwendungen (zB. zusätzliche Reisekosten, Personalaufwand, Lager- und Transportkosten) zu verlangen.

§ 5 Leistungsergebnisse

(1) Wir schulden jeweils vereinbarte Leistung, nicht jedoch das Erreichen eines bestimmten ästhetisch-gestalterischen Ergebnisses. Soweit keine Vereinbarung über die Ausführung der Leistung getroffen ist, steht uns nach bestem Wis-sen und Gewissen Gestaltungsfreiheit zu. Hierbei berücksichtigen wir die bei Auftragserteilung in Textform kommuni-zierten Anforderungen und Wünsche des Kunden.

(2) Sind uns innerhalb von zwei Wochen nach Ablieferung der Aufnahmen keine schriftlichen Mängelrügen zugegan-gen, gelten die Aufnahmen als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen. Die Verweigerung einer Abnahme aus künstlerisch-gestalterischen Gründen ist nur zulässig, soweit eine Leistung einen objektiven Mangel aufweist oder von einer vereinbarten Ausführung abweicht.

§ 6 Nutzungsrechte

(1) Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem von uns gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Wer-ke handelt. Der Kunde erwirbt daran ein einfaches Nutzungsrecht zur vereinbarungsgemäßen Verwendung im jeweils vereinbarten Umfang. Eine darüber hinaus gehende Nutzung (z.B. für einen abweichenden Zeitraum, in einem ab-weichenden geografischen Gebiet oder in abweichenden Medien) bedarf einer gesonderten Vereinbarung.

(2) Ausschließliche Nutzungsrechte, medienbezogene oder räumliche Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen ge-sondert vereinbart werden und bedingen einen Aufschlag von mindestens 100% auf das jeweilige Grundhonorar.

(3) Vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung räumen wir nur ein Nutzungsrecht ein für die einmalige Nutzung des Bildmaterials zu dem vom Kunden angegebenen Zweck und in der Publikation und in dem Medium oder Daten-träger, welche/-s/-n der Kunde angegeben hat oder welche/-s/-r sich aus den Umständen der Auftragserteilung ergibt.

(4) Jede über vorstehenden Absatz (3) hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröf-fentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen. Das gilt insbe-sondere für:

- eine Zweitverwertung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nachdrucken, jegliche Bearbeitung, Änderung oder Umgestaltung des Bildmaterials,

- die gewerbliche Nutzung und Verwertung, beispielsweise zu Werbezwecken,

- jegliche Vervielfältigung oder Nutzung der Bilddaten auf digitalen Datenträgern, jegliche Aufnahme oder Wie-dergabe der Bilddaten im Internet oder in Online-Datenbanken oder in anderen elektronischen Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive des Kunden handelt).

(5) Ein Bearbeitungsrecht besteht nur bei entsprechender ausdrücklicher Vereinbarung.

(6) Der Kunde ist zur Urheberbenennung verpflichtet (§ 13 Urheberrechtsgesetz). Vorbehaltlich abweichender Vorga-be unsererseits lautet die Urheberbenennung: „© Annett Mirsberger“ und ist direkt am Werk anzubringen. Angebrach-te Urheberbenennungen dürfen nicht entfernt werden.

(7) Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen. 

(8) Die Einräumung der Nutzungsrechte steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung der für die jeweilige Leistung geschuldeten Vergütung.

§ 7 Rechte Dritter

(1) Wir übernehmen keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, wir sind ausdrücklich und in Textform zur Verschaffung der entsprechenden Rechte verpflichtet. Der Erwerb von Nut-zungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus, z. B. für abgebildete Werke der bildenden oder angewand-ten Kunst sowie die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt  die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.

(2) Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Ver-wendung verantwortlich.

§ 8 Honorar

(1) Es gilt das vereinbarte Honorar. Ist kein Honorar vereinbart worden, bestimmt es sich nach der jeweils aktuellen Bildhonorarübersicht der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM). 

(2) Durch den Auftrag anfallende Kosten und Auslagen (z.B. Material- und Laborkosten, Modellhonorare, Kosten für erforderliche Requisiten, Reisekosten, erforderliche Spesen etc.) sind nicht im Honorar enthalten und gehen zulasten des Kunden.

(3) Wir sind berechtigt, bei Produktionsaufträgen Abschlagszahlungen entsprechend dem jeweils erbrachten Leis-tungsumfang zu verlangen.

(4) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig und hat innerhalb von 7 Kalendertagen bei uns einzugehen, sofern die jeweils vereinbarte Zahlungsweise keine abweichende Regelung vorsieht. 

(5) Unsere Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(6) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugs-schäden nicht aus. 

(7) Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche von uns anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind oder wenn die Gegenansprüche aus demselben Vertragsverhältnis herrühren. Zur Aus-übung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Ver-tragsverhältnis beruht.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Gelieferte körperliche Gegenstände wie Abzüge oder Bücher bleiben bis zur Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag in unserem Eigentum; im Fall, dass der Kunde eine juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen berufli-chen Tätigkeit ist, auch darüber hinaus aus der laufenden Geschäftsbeziehung bis zum Ausgleich aller Forderungen, die uns daraus zustehen. 

§ 10 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatz-ansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung we-sentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Fotografen, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beru-hen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist sowie solche, auf deren Einhaltung der Kunde als Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Bei der Verletzung we-sentlicher Vertragspflichten haften wir  nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Ver-letzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(2) Die Einschränkungen des vorstehenden Abs. 1 gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfül-lungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden sowie auch sinngemäß für Ansprüche auf Aufwendungsersatz. 

(3) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie unsere Haftung für etwaig übernommene Garantien bleiben unberührt.

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Für den Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit dem Verbraucher hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öf-fentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland hat, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Fotografen Hamburg.

(3) Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirk-samkeit ihrer übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

 

Stand:  04/2017

 

Die nachfolgende Widerrufsbelehrung gilt für den Erwerb von Waren. Sofern unsere Leistungen einer Dienstleistung besteht, so finden Sie die hier zugehörige Widerrufsbelehrung nach der folgenden Belehrung.

Widerrufsbelehrung 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, tierpfoto, Annett Mirsberger, Waldstraße 15, 21502 Geesthacht, Tel.: 04152-847282, Fax: 04152-875728, mail@tierpfoto.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung 

 

 

 

 

 

 

 

Widerrufsbelehrung (nur Dienstleistungen)

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, tierpfoto, Annett Mirsberger, Waldstraße 15, 21502 Geesthacht, Tel.: 04152-847282, Fax: 04152-875728, mail@tierpfoto.de, über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ende der Widerrufsbelehrung 

 

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen 

• die wir mit Unternehmern im Sinne von § 14 BGB schließen, 

• zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, 

• zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

• zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

• zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

• zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

• zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen,

• zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat

 

 

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An tierpfoto, Annett Mirsberger, Waldstraße 15, 21502 Geesthacht, Tel.: 04152-847282, Fax: 04152-875728, mail@tierpfoto.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung(*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

(*) Unzutreffendes streichen.