Fototour nach Helgoland - auf Tölpel komm raus!

Fotoreise nach Helgoland mit Tierpfoto
Basstölpel auf Helgoland

Lange gab es hier nichts Neues, vieles ist inzwischen passiert, wir sind umgezogen, mein Knie wurde operiert und ist noch lange nicht fit, aber dies hielt mich nicht davon ab, die lang geplante Fotoreise nach Helgoland anzutreten...

Am 18.04. ging es erstmal nach Cuxhaven, dort traf sich die Gruppe der Teilnehmer und schon nach ganz kurzer Zeit beim gemeinsamen Abendessen wurde deutlich, dass sich alle super gut verstanden - besser ging's nicht!

Am nächsten Morgen legten wir mit der MS Helgoland bei strahlendem Sonnenschein ab und freuten uns auf 4 gemeinsame Tage auf Deutschland einziger und sowieso schönster Hochseeinsel. Das Wetter hätte die 4 Tage nicht besser sein können, durchgehend strahlender Sonnenschein, etwas Wind, aber durchaus auszuhalten und nicht zu warm. Nach dem Einchecken im Hotel ging's dann auch gleich zu den Tölpeln auf den Lummenfelsen und es wurde ordentlich fotografiert. Christine und Elke waren "Wiederholungstäter" und kannten Helgoland bereits, aber die Tölpel waren auch für sie Neuland. Der Rest der Truppe besuchte Helgoland zum ersten Mal und da war das Ganze natürlich noch aufregender und so wurde die teilweise sehr weite Anreise aus der Schweiz und dem Schwabenland richtig belohnt. Nach einem fröhlichen und gemütlichen Abendessen verkrümelten wir uns rechtzeitig in unsere Zimmer, denn am Freitag morgen waren wir um 5.15 Uhr zum Sonnenaufgang verabredet. Was für ein großartiges Licht! Frühes Aufstehen lohnt sich einfach! Nach diesem Einsatz waren wir ordentlich durchgefroren (der Wind war auf dem Felsen recht eisig) und freuten uns auf die heiße Dusche und ein ausgiebiges Frühstück. 

Die nächsten Tage waren ausgefüllt mit Fotografieren und Genießen... Bei dem Wetter durfte natürlich auch ein Besuch der vorgelagerten Düne nicht fehlen, dort genossen Robben und Seehunde das schöne Wetter und boten auch noch mal großartige Fotomotive. Diesen Part musste ich leider aufgrund meiner Einschränkung durch das operierte Knie auslassen, daher gibt es hier dieses Mal keine entsprechenden Fotos. 

Ein weiteres Highlight war die Umrundung der Insel per Boot im herrlichem Abendlicht. Die Insel vom Wasser aus sehen und fotografieren zu können war schon lange mein Wunsch, dazu noch dieses großartige Licht, es war fantastisch! Den krönenden Abschluss bildete nach einem guten Essen das Fotografieren der Tölpel in der untergehenden Sonne, diese Stimmung kann man nicht beschreiben, man muss sie erleben... vielleicht im nächsten Jahr...?

Danke an Barbara, Christine, Elke, Iris, Mäge & Markus und Nina für diese tollen Tage mit Euch und ganz besonders für Eure Unterstützung und Euer Verständnis aufgrund meiner kniebedingten Situation! Es war absolut klasse mit Euch und ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise zu den Robben im Dezember...! 

Im Anschluss nun wie gewohnt einige Fotos...